Über 30 Millionen Menschen werden am Samstag das Finale der League-of-Legends-WM am Bildschirm mitverfolgen. Das sind mehr Zuschauer als bei einer durchschnittlichen Tour-de-France-Etappe. In mehreren Ländern wird das Spiel zwischen den beiden koreanischen Teams Koo Tigers und SKT am Fernsehen ausgestrahlt.

Erstmals können Computerspiele-Fans auch in Basel ein WM-Finale gemeinsam mitverfolgen: Der Verein für Arbeitslosenintegration und Spielkultur Vaisk organisiert im Eventraum «Podium» an der Amerbachstrasse ein Public Viewing. Mit dabei ist auch eine Expertenrunde mit Schweizer League-of-Legends-Spielern, die vor dem Spiel und zwischen den einzelnen Sätzen die Taktiken besprechen und wichtige Spielszenen analysieren.

5 Aktionen pro Sekunde

«Selbst geübte Spieler kommen beim Zuschauen des WM-Finals an ihre Grenzen und müssen entscheidende Szenen in Zeitlupe nochmals nachschauen. Das liegt an der unglaublichen Geschwindigkeit der Top-Spieler, die innert fünf Sekunden bis zu 30 verschiedene Aktionen durchführen», erklärt Organisator Christian Schlauri. Dabei sind die Grundregeln beim Computerspiel League of Legends relativ einfach: Zwei Teams von jeweils fünf Spielern treten auf einer virtuellen Landkarte gegeneinander an und versuchen, die Türme und Gebäude des Gegners zu zerstören oder dies eben zu verhindern.

Die entscheidenden Szenen aus dem WM-Halbfinal.

Team-Taktik ist entscheidend

Bis zu 60 Minuten dauert ein einzelnes Spiel – wer zuerst drei gewinnt, ist Weltmeister und kann sich über 2,13 Millionen Dollar Preisgeld freuen. Nebst einer guten Kampftechnik ist vor allem die Team-Taktik entscheidend. Über Kopfhörer und Mikrofon sind die fünf Spieler ständig vernetzt. Zudem kann sich jeder Spieler vor dem Spiel für eine von über 100 unterschiedlichen Spielfiguren entscheiden, die jeweils besondere Fähigkeiten besitzt. «Das macht League-of-Legends-Spiele so spannend, denn obwohl immer auf derselben Karte gespielt wird, sind hunderttausende Kombinationen möglich», schwärmt Schlauri.

In diesem Jahr treffen im WM-Final, der in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin ausgetragen wird, zwei Teams aus Südkorea aufeinander. Beide haben in den Halbfinals europäische Teams aus dem Rennen geworfen. Für Schlauri ist das Duell der asiatischen Teams eine spannende Ausgangslage: «Die beiden Teams kennen sich und ihre Stärken und Schwächen sehr gut. Ich persönlich bin vor allem auf das Team SKT und deren Topspieler Lee ‹Faker› Sang-hyeok gespannt. Von ihm erwarte ich die eine oder andere Überraschung, weil er mit praktisch jeder Spielfigur spielen kann.»

Die Herausforderer, das Team Koo Tigers, seien jedoch ebenfalls nicht zu unterschätzen. «Es wird extrem spannend, denn die Koo Tigers sind fünf Spieler, die alle aus bestehenden Teams geworfen worden sind, weil sie angeblich nicht gut genug waren. Dass sie sich nun in den WM-Final gekämpft haben, ist unglaublich.»
Das League-Of-Legends-Finale wird nicht nur in Basel live übertragen, sondern auch im Kino Youcinema in Oftringen. Dort wurde bereits der WM-Final 2014 ausgetragen. Über 350 Zuschauer kamen – und das, obwohl das Finale im letzten Jahr wegen Zeitverschiebung bereits um 08.30 Uhr begann.

Das Public-Viewing in Basel fasst maximal 180 Personen und Organisator Schlauri hofft auf ein «volles Haus». Nach der Übertragung, die um 11 Uhr beginnt und bis circa 18 Uhr dauert, wird direkt in eine Halloween-Party übergegangen. Der Eintritt ist gratis. Mehr Informationen unter manabar.ch/index.php/events oder via Facebook-Gruppe Geeks Basel.

League of Legends wird immer auf derselben Spielkarte gespielt. Die Bedeutung der einzelnen Objekte auf dem Spielfeld:  1: Rote T1 Türme, sie müssen vom blauen Team als erstes zerstört werden, um auf einer Lane weiter zu kommen.2: Rote T2 Türme, diese muss das blaue Team als zweites zerstören.3: Rote Inhibitor Türme. diese Schützen den Inhibitor des roten Teams. 4: Rote Inhibitoren. Wenn auf einer Lane alle 3 Türme der Reihe nach zerstört wurden, kann man diese angreifen. Ist ein Inhibitor zerstört, kommen auf dieser Lane stärkere Kreaturen.5: Nexus Türme. Diese beiden Türme schützen das Hauptgebäude. Erst wenn diese gefallen sind, ist dieses, der sogenannte Nexus, Angreifbar.6: Roter Nexus. Das Hauptgebäude des roten Teams und das Ziel des blauen Teams.7: Rote Basisplattform. Hier erscheinen die roten Champions nach einem Tot und am Anfang des Spiels. Die Plattform Regeneriert bei Betreten ausserdem die Spielfigur und ermöglicht das Einkaufen neuer Ausrüstungsgegenstände für das rote Team. 8: Blaue T1 Türme, sie müssen vom roten Team als erstes zerstört werden, um auf einer Lane weiter zu kommen.9: Blaue T2 Türme, diese muss das rote Team als zweites zerstören.10: Blaue Inhibitor Türme. diese Schützen den Inhibitor des blauen Teams. 11: Blaue Inhibitoren. Wenn auf einer Lane alle 3 Türme der Reihe nach zerstört wurden, kann man diese angreifen. Ist ein Inhibitor zerstört, kommen auf dieser Lane stärkere Kreaturen.12: Nexus Türme. Diese beiden Türme schützen das Hauptgebäude. Erst wenn diese gefallen sind, ist dieses, der sogenannte Nexus, Angreifbar.13: Blauer Nexus. Das Hauptgebäude des blauen Teams und das Ziel des roten Teams.14: Blaue Basisplattform. Hier erscheinen die blauen Champions nach einem Tot und am Anfang des Spiels. Die Plattform Regeneriert bei Betreten ausserdem die Spielfigur und ermöglicht das Einkaufen neuer Ausrüstungsgegenstände für das blaue Team. 15: Baron. Dieses Epische Monster erscheint ab Minute 20 der Runde und gibt einen kurzen Verstärkungszauber für das Team welche den finalen Schlag gegen ihn ausführt. Der Verstärkungszauber stärkt die eigenen Vasallen, welche auf jeder Lane erscheinen, und ermöglichen so ein schnelleres vorankommen.16: Der Drache. Wird der Drache von einem Team erlegt erhält dieses einen kleinen Stärkungszauber. Schafft es ein Team den Drachen 5 mal zu erlegen, werden für eine kurze Zeit die Werte des Teams verdoppelt.17: Die Toplane, so zu sagen die Obere Strasse zum Gegner.18: Die Midlane19: Bottom Lane, auch Botlane genannt.20: Der Blue Buff im Jungle. Eine Kombination aus 3 Monstern, welche dem Champion der ihn Erlegt eine Zeit lang die Manaregeneration erhöht.21: Der Red Buff im Jungle. Wird dieses Monster getötet, erhält derjenige welcher dies tat kurze Zeit eine Verstärkung für jeden Treffer.22: Der Grump. Ein Jungle Monster welches bei dem Zerschmettern des Junglers einen Bonuseffekt für diesen auslöst (Vergiften)23: Wölfe. Auch diese Jungle Monster sind für den Jungler wichtig, setzt er Zerschmettern ein, wird jeder Gegner welcher diesen Jungle bereich betritt Markiert für eine kurze Zeit.24: Raptoren. Wirkt der Jungler Zerschmettern auf diese Monstergruppe, so kann er gegnerische Wards (Spähtürme welche verborgen sind und dem Gegner die Sicht auf nicht aufgedeckte bereiche ermöglichen) aufdecken und zerstören für eine kurze Zeitspanne.25: Golems. Das Zerschmettern gibt dem Jungler kurze zeit die Fähigkeit dass seine Schläge neutrale Monster einen Moment lang Betäuben.26:Der River, auch Fluss genannt. Eine recht offene Verbindungslinie durch den Jungle zwischen den einzelnen Lanes.

League of Legends Spielfeld

League of Legends wird immer auf derselben Spielkarte gespielt. Die Bedeutung der einzelnen Objekte auf dem Spielfeld:  1: Rote T1 Türme, sie müssen vom blauen Team als erstes zerstört werden, um auf einer Lane weiter zu kommen.2: Rote T2 Türme, diese muss das blaue Team als zweites zerstören.3: Rote Inhibitor Türme. diese Schützen den Inhibitor des roten Teams. 4: Rote Inhibitoren. Wenn auf einer Lane alle 3 Türme der Reihe nach zerstört wurden, kann man diese angreifen. Ist ein Inhibitor zerstört, kommen auf dieser Lane stärkere Kreaturen.5: Nexus Türme. Diese beiden Türme schützen das Hauptgebäude. Erst wenn diese gefallen sind, ist dieses, der sogenannte Nexus, Angreifbar.6: Roter Nexus. Das Hauptgebäude des roten Teams und das Ziel des blauen Teams.7: Rote Basisplattform. Hier erscheinen die roten Champions nach einem Tot und am Anfang des Spiels. Die Plattform Regeneriert bei Betreten ausserdem die Spielfigur und ermöglicht das Einkaufen neuer Ausrüstungsgegenstände für das rote Team. 8: Blaue T1 Türme, sie müssen vom roten Team als erstes zerstört werden, um auf einer Lane weiter zu kommen.9: Blaue T2 Türme, diese muss das rote Team als zweites zerstören.10: Blaue Inhibitor Türme. diese Schützen den Inhibitor des blauen Teams. 11: Blaue Inhibitoren. Wenn auf einer Lane alle 3 Türme der Reihe nach zerstört wurden, kann man diese angreifen. Ist ein Inhibitor zerstört, kommen auf dieser Lane stärkere Kreaturen.12: Nexus Türme. Diese beiden Türme schützen das Hauptgebäude. Erst wenn diese gefallen sind, ist dieses, der sogenannte Nexus, Angreifbar.13: Blauer Nexus. Das Hauptgebäude des blauen Teams und das Ziel des roten Teams.14: Blaue Basisplattform. Hier erscheinen die blauen Champions nach einem Tot und am Anfang des Spiels. Die Plattform Regeneriert bei Betreten ausserdem die Spielfigur und ermöglicht das Einkaufen neuer Ausrüstungsgegenstände für das blaue Team. 15: Baron. Dieses Epische Monster erscheint ab Minute 20 der Runde und gibt einen kurzen Verstärkungszauber für das Team welche den finalen Schlag gegen ihn ausführt. Der Verstärkungszauber stärkt die eigenen Vasallen, welche auf jeder Lane erscheinen, und ermöglichen so ein schnelleres vorankommen.16: Der Drache. Wird der Drache von einem Team erlegt erhält dieses einen kleinen Stärkungszauber. Schafft es ein Team den Drachen 5 mal zu erlegen, werden für eine kurze Zeit die Werte des Teams verdoppelt.17: Die Toplane, so zu sagen die Obere Strasse zum Gegner.18: Die Midlane19: Bottom Lane, auch Botlane genannt.20: Der Blue Buff im Jungle. Eine Kombination aus 3 Monstern, welche dem Champion der ihn Erlegt eine Zeit lang die Manaregeneration erhöht.21: Der Red Buff im Jungle. Wird dieses Monster getötet, erhält derjenige welcher dies tat kurze Zeit eine Verstärkung für jeden Treffer.22: Der Grump. Ein Jungle Monster welches bei dem Zerschmettern des Junglers einen Bonuseffekt für diesen auslöst (Vergiften)23: Wölfe. Auch diese Jungle Monster sind für den Jungler wichtig, setzt er Zerschmettern ein, wird jeder Gegner welcher diesen Jungle bereich betritt Markiert für eine kurze Zeit.24: Raptoren. Wirkt der Jungler Zerschmettern auf diese Monstergruppe, so kann er gegnerische Wards (Spähtürme welche verborgen sind und dem Gegner die Sicht auf nicht aufgedeckte bereiche ermöglichen) aufdecken und zerstören für eine kurze Zeitspanne.25: Golems. Das Zerschmettern gibt dem Jungler kurze zeit die Fähigkeit dass seine Schläge neutrale Monster einen Moment lang Betäuben.26:Der River, auch Fluss genannt. Eine recht offene Verbindungslinie durch den Jungle zwischen den einzelnen Lanes.