Am Mittwoch hat die Ehrengesellschaft zum Greifen ihre neue Stammlampe eingeweiht, die an der Wand links des Gemäldes von Hans Hufschmid angebracht ist. Doch keine Sorge: Das Bild ist trotzdem noch sichtbar, angereichert durch den «Gryff». (rut)