Das Historische Museum Basel entwickelt ein Computerspiel zum Merianplan, einer Basler Stadtansicht aus dem 17. Jahrhundert. Das berichtet die „Schweiz am Sonntag“. In Zusammenarbeit mit der Universität Basel und einer deutschen Firma will das Museum zum 400-Jahr-Jubiläum des Merianplans ein sogenanntes „Serious Game“ anbieten.

Darunter versteht man ein Computerspiel, das Informationen auf unterhaltsame Weise vermittelt. Der Merianplan ist ein Stadtplan von Basel, den Matthäus Merian der Ältere im Jahr 1650 zeichnete und der heute zu den wichtigsten stadtgeschichtlichen Dokumenten gehört.

Das Computerspiel ist Teil der verstärkten Bemühungen des Historischen Museums Basel, vermehrt auch mit elektronischen Medien zu arbeiten und Social Media für die Vermittlung zu nutzen. Dies sagt Museumsdirektorin Marie-Paule Jungblut im Interview mit der „Schweiz am Sonntag“.