Als der Täter kein Geld erhalten habe, habe er plötzlich auf den Jugendlichen eingestochen und sei anschliessend durch das Drei König-Weglein geflüchtet, teilte die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mit. Die zwei Jugendlichen hätten sich in die Notfallstation begeben können, wo der Verletzte umgehend operiert worden sei.

Zum genauen Hergang der Tat ermittelt die Polizei. Die Fahndung nach dem Täter, der lediglich als rund 30-jähriger Mann beschrieben wird, läuft. Die Polizei sucht Zeugen.