Ein 35-jährige Türke fuhr Donnerstagnacht gegen 2 Uhr mit seinem Schweizer Kollegen an die St. Jakob-Strasse in Muttenz. Kurz nachdem er aus dem Wagen ausstieg, eröffnete jemand das Feuer auf ihn, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag schrieb. Noch unklar sei, ob nur eine Person auf den Mann geschossen habe oder ob es mehrere waren.

Der 24-jährige Kollege des Opfers lud den durch mehrere Schüsse getroffenen Mann zurück ins Auto und brachte ihn ins Spital.

Das Opfer erlitt erhebliche Verletzungen und musste von den Ärzten notoperiert werden. Sein Gesundheitszustand ist mittlerweile stabil.

Gemäss den ersten Ermittlungen flüchteten zwei Personen nach den Schüssen auf einem dunklen Roller auf der Gartenstrasse in Richtung Basel, wie es in einer weiteren Polizeimeldung vom Freitag heisst. Die Polizei sucht Zeugen und setzt für Hinweise, die zur Festnahme der Täter führen, eine Belohnung von 5000 Franken aus. (zam)