Künstliche Intelligenz macht es möglich: ETH Forscher haben eine App entwickelt, die die Attraktivität und das Alter anhand von Fotos misst.

Wir haben die App mit Fotos der Nordwestschweizer Regierungspräsidenten getestet. Die Ergebnisse sehen Sie hier:

Die Spitzenwerte «Stunning» und «Godlike» erreicht leider keiner der getesteten Präsidenten. Schade, vielleicht beim nächsten Mal?

Und so funktionierts

Drei Forscher der ETH Zürich haben zusammen mit der Dating-App BLINQ ein Programm entwickelt, dass anhand von Fotos objektiv die Schönheit einer Person misst. Dafür verantwortlich ist ein programmierte Algorithmus, der mittels eines Gesichtsdetektors soziologisch relevante Gesichtsdaten misst.

Versuche mit Daten einer Dating-Seite ergaben, dass relativ zuverlässig Alter, Geschlecht und durchschnittliche Attraktivität gemessen werden können. Bei rund drei Viertel der getesteten Fotos stimmten die soziologisch relevanten Vorhersagen mit den Resultaten überein.

Auf der Homepage faces.ethz.ch kann jedermann sein persönliches Foto hochladen und schauen, ob er hot ist or not.