Im vergangenen Jahr hat der binationale Flughafen Basel-Mulhouse exakt 7'061'056 Passagiere verzeichnet. Das entspricht einem Plus von 8 Prozent, wie der Euro-Airport EAP am Mittwoch bekanntgab.

Damit wurde die angestrebte Wachstumsrate von 3 Prozent ebenso übertroffen wie der durchschnittliche Passagierzuwachs von 5 Prozent der europäischen Flughafen. Für 2016 geht die Flughafendirektion von einem ähnlichen Wachstum aus wie im letzten Jahr.

Bescheidenere Ziele setzen sich die Verantwortlichen bei der Fracht. Angestrebt wird ein Plus im Rahmen des Vorjahres. 2015 legte der EAP im Frachtgeschäft um 3 Prozent auf 101'050 Tonnen zu. Damit wurde die budgetierte Steigerung um 19 Prozent deutlich verfehlt.

Eine markante Zunahme um 86 Prozent auf 10'918 Tonnen konnte der Flughafen dagegen bei der Vollfracht verzeichnen. Zu verdanken ist diese Steigerung der neuen 40-Millionen-Frachtanlage, die der EAP vor Jahresfrist in Betrieb genommen hat.

Weniger stark als bei den Fluggästen war im Passagierverkehr das Wachstum bei den Starts und Landungen. Mit 63'190 Bewegungen betrug das Plus 2 Prozent.

Im Frachtverkehr wurde dagegen eine Zunahme um 13 Prozent auf 4652 Bewegungen registriert. Insgesamt wurden 2015 auf dem EAP 94'359 Starts und Landungen verzeichnet - 5 Prozent mehr als im Vorjahr.