Küttigen

140 km/h ausserorts: Polizei erwischt Töff-Raser und 7 weitere Tempo-Sünder

Mit einem Lasermessgerät mass die Polizei die Geschwindigkeit der Fahrerinnen und Fahrer. (Symbolbild)

Mit einem Lasermessgerät mass die Polizei die Geschwindigkeit der Fahrerinnen und Fahrer. (Symbolbild)

Die Aargauer Kantonspolizei hat am Nationalfeiertag in Küttigen ausserorts eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Am schnellsten fuhr ein Töff-Fahrer, der mit 140 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h unterwegs war. Die Polizei stoppte den 46-jährigen Schweizer und nahm ihm den Führerausweis ab.

Gleich erging es einem 27-jährigen Italiener, der mit seinem Motorrad 130 km/h schnell fuhr und einem 22-jährigen Türken, der mit seinem Auto mit 121 km/h erfasst wurde. Fünf Verkehrsteilnehmer, die zwischen 114 und 119 km/h schnell unterwegs waren, durften weiterfahren. Sie müssen mit dem nachträglichen Entzug des Führerausweises rechnen.

Aktuelle Polizeibilder

(mwa)

Meistgesehen

Artboard 1