A1/Suhr

Mercedesfahrerin prallt ins Heck eines Baustellenfahrzeugs – Polizei sucht Zeugen

Bei dem Aufprall entstand Sachschaden am Fahrzeug.

Bei dem Aufprall entstand Sachschaden am Fahrzeug.

In einer Autobahnbaustelle prallte ein Auto ins Heck eines Baustellenfahrzeuges. Verletzt wurde niemand. Da der Unfallhergang nicht restlos geklärt ist, sucht die Kantonspolizei Augenzeugen.

Der Unfall ereignete sich am Montag um 13.50 Uhr auf der A1 bei Suhr. Wie die Kantonspolizei mitteilt, ist dort zur Zeit eine Wildtierbrücke im Bau, was Einfluss auf die Verkehrsführung hat.

Eine 53-jährige Autofahrerin folgte mit ihrem schwarzen Mercedes A150 in Richtung Zürich fahrend einem Lieferwagen. Dabei waren beide Fahrzeuge auf dem linken der zwei provisorischen Fahrstreifen unterwegs. Als Strassenbauer musste der Lieferwagenfahrer zur Baustelle in der Mitte der Autobahn gelangen. Dadurch schwenkte er nach links und bremste ab. Dabei prallte der Mercedes ins Heck des Lieferwagens.

Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand allerdings beträchtlicher Schaden.

Der Unfallhergang ist noch nicht restlos geklärt, weshalb die Mobile Polizei in Schafisheim (Telefon 062/886'88'88) Augenzeugen sucht.

Die aktuellen Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1