Personalmangel
Reformierte Kirche Erlinsbach AG wird zwangsverwaltet

Die reformierte Kirchgemeinde Erlinsbach ist unter Zwangsverwaltung gestellt worden. Grund für diese Massnahme der Reformierten Landeskirche Aargau ist, dass drei der vier ehrenamtlichen Kirchenpflegemitglieder aus persönlichen Gründen zurücktraten.

Merken
Drucken
Teilen
Personalmangel in der Kirchenpflege: Die reformierte Kirche in Erlinsbach wird darum zwangsverwaltet.

Personalmangel in der Kirchenpflege: Die reformierte Kirche in Erlinsbach wird darum zwangsverwaltet.

Toni Widmer

Damit eine Kirchenpflege gemäss Aargauer Kirchenordnung Entscheidungen treffen könne, müsse das Gremien mindestens vier gewählte ehrenamtliche Mitglieder zählen. Das teilte die Reformierte Landeskirche Aargau am Freitag mit.

Der Kirchenrat beschloss daher die Einrichtung eines Kuratoriums für die Kirchgemeinde Erlinsbach. Er betraute Roland Frauchiger mit der Aufgabe. Frauchiger ist Synodepräsident und ehemaliger Kirchenpflegepräsident der Kirchgemeinde Thalheim.

Der Kurator hat unter anderem die Aufgabe, Kandidatinnen und Kandidaten für die neue Kirchenpflege zu finden. Auch soll über eine Zusammenarbeit von Erlinsbach mit der solothurnischen Nachbargemeinde Erlinsbach diskutiert werden.