Überfall

17-Jähriger bedroht in Baden Frau mit Messer

Zürcherstrasse

Zürcherstrasse

Ein 17-Jähriger hat in Baden eine Passantin mit einem Messer bedroht. 30 Minutern später hatte ihn die Polizei bereits festgenommen. Der junge Mazedonier wurde vorläufig inhaftiert. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Mittwoch kurz vor Mitternacht wandte sich eine Passantin an eine Patrouille der Stadtpolizei Baden. Sie meldete, dass sie soeben von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht worden sei. Dieser habe von ihr sexuelle Handlungen verlangt, sei dann aber geflüchtet.

Die 30-jährige Frau aus der Region erklärte, dass sie im Bereiche der Zürcherstrasse, unweit der Schulhauskreuzung von einem Mann angesprochen und mit einem Messer bedroht worden sei. Soweit das Opfer verstand, forderte er sexuelle Handlungen. Er liess dann wieder von ihr ab und flüchtete Richtung Neuenhof.

Rascher Fahndungserfolg

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein. Bereits kurz nach 00.15 Uhr konnte sie einen 17-jährigen Mazedonier aus dem Bezirk Brugg anhalten. Dieser hatte versucht, im Raum Mellingerstrasse/Schulhauskreuzung zu Fuss zu flüchten.

Wie sich herausstellte, handelte es sich um den gesuchten Mann. Er wurde vorläufig in Haft genommen. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen des Vorfalls. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1