Der 59-jährige Schweizer fuhr um 19.15 Uhr in einem Lieferwagen auf der Badenerstrasse in Richtung Bellikon. Eingangs Dorf geriet er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Danach kam er mit seinem Renault von der Strasse ab und prallte gegen die angrenzende Mauer, wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei Aargau hervorgeht. 

Gleichzeitig rammte der Wagen eine Strassenlampe. Danach wurde der Wagen abermals über die Strasse geschleudert und kollidierte schliesslich mit der Mauer der gegenüberliegenden Kapelle.

Der Verunfallte erlitt Rippenprellungen sowie eine Schramme am Kopf. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital, wie die Polizei weiter schreibt. Am Lieferwagen entstand Totalschaden. Auch die Strassenlampe wurde so stark beschädigt, dass sie ersetzt werden muss.

Wie sich zeigte, war der 59-Jährige deutlich alkoholisiert. Der Atemlufttest ergabt einen Wert von über 0.7 mg/L, was rund 1.4 Promille entspricht. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis ab. 

Aktuelle Polizeibilder vom Mai: