Obersiggenthal

Bluttat in Nussbaumen: 53-jährige Frau ausser Lebensgefahr – Messerstecher droht lange Gefängnisstrafe

Grosseinsatz Nussbaumen: Mann soll Frau mit Messer angegriffen haben

TeleM1-Bericht zum Polizei-Grosseinsatz in Nussbaumen: Ein 27-jähriger Mann soll eine 53-jährige Frau mit einem Messer angegriffen haben.

Die Staatsanwaltschaft Baden hat gegen den Tatverdächtigen ein Strafverfahren wegen versuchter vorsätzlicher Tötung eröffnet.

Ein 27-jähriger Schweizer aus dem Kanton Zürich hat am Samstagvormittag an der Hombergstrasse in Nussbaumen mutmasslich einer 53-jährigen Frau schwere Stichverletzungen zugefügt. Polizisten gelang es, den Mann, der mit einem Messer bewaffnet war, vorläufig festzunehmen. Er befand sich zusammen mit der Schwerverletzten auf einem Balkon einer Wohnung im ersten Stock. Der Polizeieinsatz sowie Strassensperrungen sorgten für grosses Aufsehen. 

"Die Staatsanwaltschaft Baden hat gegen den Beschuldigten ein Verfahren wegen versuchter vorsätzlicher Tötung eröffnet und am Sonntag beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt", sagt Fiona Strebel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, auf Anfrage. Das Strafgesetzbuch sieht dafür eine Freiheitsstrafe von 5 bis 20 Jahre vor. Der Entscheid des Zwangsmassnahmengerichts zur dreimonatigen Untersuchungshaft steht noch aus. Er wird für Dienstag erwartet. 

Die Polizei informiert zum Gewaltdelikt in Nussbaumen

"Polizisten drangen in die Wohnung ein": Kapo-Medienchef Roland Pfister informiert am Samstag zur Bluttat.

Ermittlungen zum Tatablauf

"Das Opfer ist ausser Lebensgefahr, und es geht ihr den Umständen entsprechend gut", sagt Strebel weiter. Hintergrund und Ablauf der Tat seien Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Hierzu könne sie zurzeit keine weiteren Angaben machen.

Der 27-jährige mutmassliche Täter war zu Besuch bei seiner 51-jährigen Mutter, ehe es zu einem Streit kam. Nachbarn hörten seine Drohungen sowie Schreie. «Die Mutter erlitt keine Stichverletzungen», sagt Strebel. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei hatte sie geringfügige Verletzungen erlitten.

Die Polizeibilder vom September:

Meistgesehen

Artboard 1