Eine Bewohnerin an der Landstrasse in Rieden/Obersiggenthal bemerkte Sonntagnacht um 1.15 Uhr Rauch im Treppenhaus. Umgehend alarmierte sie die Feuerwehr, die den Brand rasch löschen konnte.

Es wurde niemand verletzt, doch der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einige zehntausend Franken.

Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand im Untergeschoss im Bereich von Zeitungsbündeln aus. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung dieser eingeleitet.

Feuer im Schrebergarten

Ebenfalls gebrannt hat es am Samstagnachmittag in Rheinfelden. Dort wurde um 16.30 Uhr, gemeldet, dass in einem Clubhaus bei den Schrebergärten ein Feuer ausgebrochen war. Auch dieses konnte die Feuerwehr rasch löschen.

Es wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden dürfte mehrere tausend Franken betragen. Die Brandursache ist muss von der Kantonspolizei noch ermittelt werden.

Aktuelle Polizeibilder vom März 2018: