Bei einer Kontrollfahrt auf der A1-Raststätte Würenlos fiel einer Patrouille der Kantonspolizei Aargau am Donnerstag, kurz nach 20 Uhr, ein VW Passat auf.

Dazu gehörten zwei Männer und eine Frau, die gerade einen Tankstopp machten. Erste Abklärungen zeigten, dass das französische Kontrollschild im Fahndungsregister ausgeschrieben war. Die Kantonspolizei brachte das Trio für weitere Abklärungen auf den Polizeistützpunkt.

Zum Grund ihrer Anwesenheit der Schweiz befragt machten die drei Rumänen im Alter 14, 20 und 21 Jahren widersprüchliche Aussagen. Im Auto stiess die Polizei zudem auf mutmassliches Diebesgut und auch Unterlagen, welche zum Betteln verwendet werden. Im weiteren zeigte sich, dass alle drei in mehreren Kantonen wegen Trickdiebstählen polizeibekannt sind.

Die Kantonspolizei nahm die drei mutmasslichen Kriminaltouristen für weitere Ermittlungen fest. (pd/sha)