Untersiggenthal

Klinik-Patient raubt Volg-Laden aus und wird später in Königsfelden geschnappt

Mit einem Messer bewaffnet überfiel ein zunächst unbekannter Mann gestern einen Laden in Untersiggenthal. (Symbolbild)

Mit einem Messer bewaffnet überfiel ein zunächst unbekannter Mann gestern einen Laden in Untersiggenthal. (Symbolbild)

Mit einem Messer bewaffnet überfiel ein unmaskierter Mann den Volg-Laden. Er bedrohte die Angestellten und erbeutete mehrere hundert Franken Bargeld. Noch am Abend fasste die Polizei den Räuber in der psychiatrischen Klinik Königsfelden.

Ein zunächst unbekannter Mann betrat am Montagabend gegen 17 Uhr den Volg-Laden an der Alten Poststrasse in Untersiggenthal. Daraufhin bedrohte er die Angestellten mit einem Messer und raubte mehrere hundert Franken Bargeld aus der Kasse, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag bekannt gibt.

Räuber befindet sich in psychiatrischer Behandlung

Der unmaksierte Mann flüchtete aus dem Laden, woraufhin die Angestellten die Polizei alarmierten. Diese löste sofort eine Fahndung aus. Noch am selben Abend fruchteten die Ermittlungen der Kantonspolizei.

Der Täter konnte in der psychiatrischen Klinik Königsfelden gefasst werden, wo sich der 25-jährige Schweizer in Behandlung befindet. Er wurde sogleich verhaftet. Die Staatanwaltschaft Baden eröffnete eine Strafuntersuchung gegen den 25-Jährigen.

Kein Einzelfall

Erst am vergangenen Wochenende überfiel ein mit einem Messer bewaffneter Mann einen Migrolino-Shop bei einer Tankstelle in Windisch.  Auffällig ist, dass sich die beiden Raubüberfälle sehr ähneln. Beim Täter des Migrolino-Shops handelte es sich ebenfalls um einen 25-jährigen Schweizer. Auch er wurde in der Psychiatrischen Klinik Königsfelden angehalten. 

Klinik-Patient überfällt Migrolino

Klinik-Patient überfällt Migrolino

Der 25-jährige Schweizer bedrohte die Angestellte mit einem Messer und flüchtete mit dem erbeuteten Bargeld. Er wurde kurze Zeit später in der Klinik Königsfelden angehalten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1