Kontrollen

Nach der Street-Parade: Aargauer Polizei stoppt etliche Lenker unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Auf der Rückreise der Street-Parade kontrolliert: Die Kantonspolizei Aargau stoppte rund 450 Fahrzeuge.

Auf der Rückreise der Street-Parade kontrolliert: Die Kantonspolizei Aargau stoppte rund 450 Fahrzeuge.

Nach der Street-Parade in Zürich stoppten Aargauer Polizisten 15 Lenker, die unter Drogeneinfluss standen. 14 weitere Fahrer waren alkoholisiert.

Die Kantonspolizei Aargau und die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal haben am Sonntagabend nach der Street Parade Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei hielten die Einsatzkräfte insgesamt 450 Fahrzeuge an, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt.  

Bei 15 Lenkerinnen und Lenker bestand der Verdacht auf Drogeneinfluss, weshalb die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe anordnete. 14 Personen waren zudem alkoholisiert.

Kontrolliert wurden rund 680 Lenker und Insassen, die mehrheitlich in der Schweiz, vereinzelt aber auch in Nachbarländern wohnhaft sind.  

Drei der kontrollierten Personen waren im Fahndungsregister ausgeschrieben. Die Polizei verzeigte zudem neun Personen wegen sonstigen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz und verteilte 59 Ordnungsbussen.

Die Polizeibilder vom August 2019: 

Meistgesehen

Artboard 1