Baden

Polizei kontrolliert Rentner ohne Maske: Er ist empört – die Polizei schweigt

Masken bei Verkehrskontrollen: Aargauer Senior fordert Maskenpflicht für Polizisten

Masken bei Verkehrskontrollen: Aargauer Senior fordert Maskenpflicht für Polizisten

Ueli Müller kommt anfangs Monat in eine Polizeikontrolle. Eine genaue Kontrolle findet der Senior zwar gut, aber er kann nicht nachvollziehen, dass die Polizisten in Corona-Zeiten ohne Masken unterwegs sind. Deshalb fordert der 77-Jährige nun, dass auch die Polizisten eine Maske tragen sollten. Tele M1 berichtet.

Die Stadtpolizei Baden führte Kontrollen durch. Dabei wurde ein Rentner angehalten. Dieser beklagte sich darüber, dass der Beamte sich ohne Maske näherte.

Die Stadtpolizei Baden hat eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei wurde Ueli Müller, ein Rentner aus Ehrendingen, angehalten. Sie hätten ihn auf Alkohol geprüft. Dabei näherte sich ein Beamter dem Rentner — ohne Maske. Tele M1 hat vom Vorfall berichtet.

Der 77-Jährige schätzt den Abstand auf rund 30 Zentimeter. Er gehört mit seinem Alter zur Risikogruppe und verstehe das Vorgehen des Polizisten nicht. «Ich trage Masken und erwarte auch, dass sich andere Leute gleich verhalten», sagt er gegenüber Tele M1. 

Die Stadtpolizei Baden hingegen sagt, bei der Kontrolle sei alles korrekt zu- und hergegangen. Den Fall vor der Kamera kommentieren wollten sie nicht. 

Corina Winkler, Kommunikationschefin der Kapo Aargau, sagt, dass die Distanz im Einzelfall unterschritten wird. Dies sei, nach Rücksprache mit dem Kantonsärztlichen Dienst, auf kurze Dauer unproblematisch. Der Appell an die Bevölkerung, wenn nötig Masken zu tragen, gelte natürlich auch für die Polizei. Eine Tragpflicht gebe es aber nicht.

Nach der Polizeikontrolle konnte Ueli Müller weiterfahren — das ohne Busse. Trotz positivem Ausgang seinerseits, wird er diese Kontrolle wohl nicht vergessen. (wue)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1