Neun Tage, zwei Survivors, ein Ziel: Wer erobert die Gunst des Publikums? Für das Reality-Experiment «Survivor Camp – Überleben auf der Brücke» stranden Mutter und Tochter Zimmermann, besser bekannt als «JLo» und «Angie», mit ihrem Wohnwagen auf der Shopping-Raststätte Würenlos, auch «Fressbalken» genannt.

Dort werden die beiden Frauen vom 26. Juli bis 4. August ums Überleben kämpfen müssen. Egal, ob als Bäckerin, Styling-Beraterin oder etwa als Tellerwäscherin – für die beiden Reality-TV-Teilnehmerinne gilt: Kein Job, kein Geld, kein Essen.

Die ehemalige Bachelor-Kandidatin JLo und ihre Mutter dürfen lediglich einen persönlichen Gegenstand mit auf die bekannteste Raststätte der Schweiz nehmen – alles andere müssen sie sich erkämpfen.

«Für mich wird es sehr schwierig werden, auf Luxus wie meine unzähligen Kleider und Styling-Produkte zu verzichten», so die 24-jährige Jennifer. Ihre 51-jährige Mutter hingegen hat andere Sorgen: «Ich wurde erst kürzlich operiert und hoffe, dass ich körperlich fit genug sein werde.»

Bekanntschaften gesucht

Wenn die beiden Survivors nicht am Schuften sind, dann werden sie auf der Raststätte in ihrem Refugium, einem winzigen Wohnwagen mit Vorgarten, anzutreffen sein.

«Wir hoffen, dass uns möglichst viele Personen besuchen kommen», meint Angie, «schliesslich wollen wir als Gestrandete nicht vereinsamen und können Unterstützung gebrauchen.»

Dass die beiden Baslerinnen kontaktfreudig sind, ist bekannt: In TV-Sendungen wie «Der Bachelor» oder «Liebes-Alarm! – Liebe unter karibischer Sonne» haben sie bisher vergeblich nach der Liebe ihres Lebens gesucht. Ob sie diese auf der Shopping-Raststätte finden werden?

24 Stunden live mit verfolgen

Wer hautnah verfolgen will, wie sich das Erotikmodel und ihre Mutter im Survivor Camp schlagen, kann dies ab Freitag, 26. Juli tun. Zwei Webcams übertragen das Geschehen im Wohnwagen und auf der Raststätte auf www.raststaette.ch während 24 Stunden live. (ahu)