Die Kantonspolizei führte am Donnerstagnachmittag zwischen Würenlos und Otelfingen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Dabei wurden zwei Motorradfahrer, ein 29-jähriger und ein 27-jähriger Franzose, mit jeweils 136 km/h gemessen, wie die Polizei mitteilte. Mit gleich hoher Geschwindigkeit passierte auch ein Audi die Messstelle. Darin fuhr ein 21-jähriger Schweizer. 

Alle drei Fahrer wurden von der Kantonspolizei gestoppt, die ihnen daraufhin den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes abnahm. Zudem verzeigte die Polizei die Lenker an die Staatsanwaltschaft Baden. 

Diese Konsequenzen trafen auch fünf weitere Autolenker, welche mit Geschwindigkeiten zwischen 122 km/h und 132 km/h gemessen wurden. 

Drei Lenker, die mit Geschwindigkeiten zwischen 115 km/h und 119 km/h die Messstelle passierten, durften weiterfahren. Auch diese müssen laut Kapo jedoch mit dem späteren Entzug des Führerausweises durch das Strassenverkehrsamt rechnen. (cki)

Aktuelle Polizeibilder vom Juni: