Baden
ThiK öffnet zum 25. Mal die Tore – Ende Saison steht ein Abschied an

Am Freitag startet die Jubiläumssaison des Theaters im Kornhaus. Die Leiter Anita Rösch und Simon Egli sagen, was die Highlights sein werden – und äussern sich über ihren Abschied.

Stefanie Suter
Merken
Drucken
Teilen
166993 Zuschauer haben Anita Rösch und Simon Egli als Leiter des ThiK in den letzten 24 Jahren ins Kornhaus gelockt.
4 Bilder
Ende Saison geben Anita Rösch und Simon Egli die Leitung des Thik ab. «Bis jetzt hatten wir aber noch keine Zeit für traurige Gedanken», sagt sie.
Viel Arbeit vor der Jubiläumssaison – die gute Laune trübt das nicht: Simon Egli und Anita Rösch.
Thik - Leitung vor 25. Saison

166993 Zuschauer haben Anita Rösch und Simon Egli als Leiter des ThiK in den letzten 24 Jahren ins Kornhaus gelockt.

Stefanie Suter

Die Scheinwerfer und Lautsprecher sind auf dem neusten Stand und die Wände frisch gestrichen: Morgen startet das ThiK – Theater im Kornhaus – in die 25. Saison. Eröffnet wird die Jubiläumssaison vom Kabarett-Duo Sibylle und Michael Birkenmeier, die in ihrem Spezialprogramm «25 Jahre ThiK – Ein Extra-Dings 14» auf ein Vierteljahrhundert ThiK zurückblicken.

Um das Duo mit Informationen zu versorgen, mussten Anita Rösch und Simon Egli, die gemeinsam das ThiK leiten, tief in das Archiv eintauchen. «Dabei stiessen wir auf einen Zeitungsartikel von 1999», sagt Rösch und ergänzt: «Wir mussten lachen, wie wir vor 15 Jahren aussahen.» Sie trugen aber auch viele Zahlen zusammen: So besuchten in den letzten 24 Jahren 166’993 Zuschauer insgesamt 2174 Vorstellungen. Dabei wurden über 2,7 Millionen Franken eingenommen.

Schalk, Witz und Tiefsinn

Neben altbewährten Formaten wie «Theaterfunken» für Schulklassen, «FrühThiK für Morgenvögel» oder die Diskussionsreihe «PhiloThiK» stehen wieder verschiedene Gastkünstler mit ihren Stücken auf der Bühne. «Ein Highlight par excellence sind für mich Wolfram Berger und Jürg Kienberger, die Texte von Joachim Ringelnatz präsentieren», sagt Rösch. Das seien zwei geniale Musiker und Schauspieler mit viel Schalk und Witz, aber auch Tiefsinn.

Neu in diesem Jahr ist die Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat: «Wir haben gemeinsam das Stück ‹Am Seil abelo› ausgewählt, mit dem wir vor allem das ältere Publikum ansprechen wollen», sagt Rösch. Für weitere Neuerungen habe die Zeit und die Energie aber gefehlt: «Die Jubiläumssaison bedeutet viel Arbeit. Gleichzeitig haben wir regelmässig Sitzungen mit Nadine Tobler und Markus Lerch, denen wir die ThiK-Leitung Ende Saison übergeben.»

Ende Saison geben Anita Rösch und Simon Egli die Leitung des Thik ab. «Bis jetzt hatten wir aber noch keine Zeit für traurige Gedanken», sagt sie.

Ende Saison geben Anita Rösch und Simon Egli die Leitung des Thik ab. «Bis jetzt hatten wir aber noch keine Zeit für traurige Gedanken», sagt sie.

Stefanie Suter

Fällt der Abschied schwer? «Nach 25 Jahren ist das ThiK ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Bis jetzt hatten wir aber noch keine Zeit für traurige Gedanken», meint Rösch. Und Egli ergänzt: «Vielleicht kommt das, wenn nicht mehr wir, sondern die neue Leitung auf die Suche nach neuen Stücken geht.» Auf das nächste Programm hätten sie keinen Einfluss. «Wir werden sicher mal leer schlucken über Neuerungen – aber das gehört dazu.»

Wie geht es nach der Saison weiter? «Wir freuen uns auf eine Zeit ohne Pläne», sagt Rösch. «Und ich will ein ganzes Buch am Stück lesen.» Kultur werde weiterhin ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens bleiben, ergänzt Egli.

25. Saisoneröffnung ThiK: Fr und Sa, 12. und 13. September, Baden; Vorverkauf: Info Baden, 056 200 84 84.