Effingen

Ab 10. Oktober steht das Sennhütte-Stübli wieder offen

Auf der Sennhütte ob Effingen wird das Stübli als Besenbeiz betrieben.

Sennhütte

Auf der Sennhütte ob Effingen wird das Stübli als Besenbeiz betrieben.

Nach einem Betreiberwechsel wird Besitzer Pesche Panero zusammen mit dem bewährten Team die beliebte Besenbeiz am Waldrand führen.

Schönes Herbstwanderwetter hin oder her: Aufgrund eines Betreiberwechsels hat das Sennhütte-Stübli seit dem 23. September und noch bis und mit Mittwoch, 9. Oktober, Betriebsferien. So steht es auf der entsprechenden Facebook-Seite. Die Nachfrage beim Besitzerpaar Eva und Pesche Panero bringt Klarheit. Nach über zwei Jahren ist Wanda Weber aus dem Sennhütte-Stübli-Kernteam ausgeschieden.

«Jetzt übernehme ich für die nächsten Monate den Chefposten, bis wir eine neue Lösung gefunden haben», sagt Pesche Panero. Der 68-Jährige ist froh, dass er weiterhin auf die Mithilfe von Michelle Erb, die das Stübli vorher mit Wanda Weber betreut hat, sowie von bewährten Teammitgliedern zählen kann. Erst vor wenigen Monaten waren Michelle Erb und Wanda Weber im Magazin von Swiss Life über Besenbeizen vor dem Sennhütte-Stübli mit je einem gluschtigen Käse-Fleisch-Plättli gross abgebildet.

Offen für alle, die sich einbringen wollen

Ab dem 10. Oktober steht das Sennhütte-Stübli wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten offen: Das heisst am Donnerstagnachmittag ab 13 Uhr, am Freitag, Samstag und Sonntag den ganzen Tag. Am bewährten Angebot für die Gäste soll sich laut Pesche Panero – auch für angemeldete Gruppen – in der Selbstbedienungs-Besenbeiz nichts ändern.

So wird es auch diesen Winter neben Plättli den beliebten Fondue-Plausch geben. «Wir sind grundsätzlich offen für alle, die sich bei uns einbringen wollen. Gute Ideen für das Sennhütte-Stübli sind stets willkommen», sagt er. Gemütliche Stunden in der Natur sind beim Sennhütte-Aufenthalt zentral.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1