Es kommt selten vor, dass vor einer Gemeindeversammlung bei den Dorfeingängen Banner mit einer Abstimmungsempfehlung aufgestellt werden. Doch genau das haben vier Männer aus Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen (BEEH) diese Woche gemacht. Denn am Donnerstag, 27. Juni, entscheiden die Stimmbürger an vier gleichzeitig stattfindenden Gemeindeversammlungen, ob sie den Fusionsvertrag zur Einwohnergemeinde Böztal annehmen wollen. Sagen alle vier BEEH-Gemeinden Ja, braucht es noch die Zustimmung an der obligatorischen Urnenabstimmung am 24. November sowie grünes Licht vom Grossen Rat. Erst dann wäre der Weg frei für den Start der neuen Gemeinde Böztal per 1. Januar 2022.

Wegbereiter für diesen Fusionsprozess war die Interessengruppe Oberes Fricktal (IG OF), die Anfang 2013 von Manfred Trösch aus Bözen und sechs engagierten Bürgern aus den BEEH-Gemeinden ins Leben gerufen wurde. Seit 2018 gehört Trösch dem Gemeinderat Bözen an. Als klar war, dass eine Fusion vertieft abgeklärt wird, löste sich die IG OF auf. Denn sie hatte keine demokratische Legitimation, der Vorstand wurde nie von sogenannten Mitgliedern gewählt. Er ernannte sich selber. Umso mehr erstaunt es nun, dass die IG OF auf den neuen Bannern am Rand unten links wieder auftaucht. Dazu sagt Daniel Büeler aus Bözen: «Nach der offiziellen Auflösung der IG haben wir uns aktiv in die Arbeitsgruppen eingebracht, um den von der IG OF gewünschten Prozess weiter zu unterstützen. Auf den Bannern steht IG OF mit drauf, weil das viele noch kennen und so signalisiert ist, dass diese Aktion nicht von den Behörden finanziert oder initialisiert ist.»

Die Idee für diese Banner stammt laut Büeler vom ehemaligen Vorstand der IG OF, dem neben ihm Pius Solèr aus Effingen, Ruedi Büchli aus Elfingen und Hanspeter Nagel aus Hornussen angehörten. Die Vorstandsmitglieder seien während den Fusionsabklärungen nicht nur im Hintergrund aktiv gewesen, sondern hätten sich auch in den Arbeitsgruppen engagiert, die Banner erstellt sowie diese finanziert. Der Ausschuss des Fusionsprojekts – mit den drei Gemeindeammännern von Bözen, Effingen, Elfingen und dem Vizeammann von Hornussen – habe Kenntnis von dieser Aktion und begrüsse die politische Aktivität des ehemaligen Vorstands IG OF, hält Büeler weiter fest.