Lupfig

Dritter Überfall in eineinhalb Jahren: Maskierter flieht mit mehreren tausend Franken aus Volg-Laden

Die Volg-Filiale in Lupfig. (Archiv)

Die Volg-Filiale in Lupfig. (Archiv)

Maskiert und mit einem Messer bewaffnet überfiel ein Unbekannter am Samstagabend den Volg-Laden in Lupfig. Er erbeutete mehrere tausend Franken und konnte trotz Fahndung unerkannt flüchten. 2018 wurde der Dorfladen bereits zwei Mal überfallen.

Nach Geschäftsschluss um 21 Uhr waren die beiden Angestellten des Volg-Ladens an der Dorfstrasse am Samstag mit Abschlussarbeiten beschäftigt. «Als eine Mitarbeiterin um 21.35 Uhr kurz nach draussen ging, stürmte ein maskierter Mann auf sie zu», teilt die Kantonspolizei Aargau mit. Dieser habe die beiden Angestellten mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Das Personal gab ihm das vorhandene Bargeld, worauf der Täter mit einer Beute von einigen tausend Franken flüchtete.

Mit zahlreichen Patrouillen fahndete die Polizei nach dem Räuber, konnte diesen aber nicht fassen. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Serientäter? Volg in Lupfig das 3. Mal überfallen

Serientäter? Volg in Lupfig das 3. Mal überfallen

Die Volg-Filiale ist in den letzten 18 Monaten schon drei Mal überfallen worden. Ein maskierter Mann ist am Samstagabend nach Geschäftsschluss in die Filiale eingedrungen und hat eine Mitarbeiterin mit einem Messer zur Herausgabe des Geldes gezwungen.

Der Täter wird als junger Mann beschrieben, der etwa 170 bis 180 cm gross und von schlanker Statur ist. Er hatte die Kapuze seines schwarzen Pullovers über den Kopf geschlagen und sein Gesicht vermummt. Zudem trug er eine Pilotenbrille mit goldfarbenem Rand. Er war ferner mit einer schwarzen Trainingshose und schwarzen Sneakers mit weisser Sohle bekleidet. Er sprach Schweizerdeutsch mit Akzent. Die Beute transportierte er in einem Dosenbach-Plastiksack ab.

Die Kriminalpolizei (Telefon 056 200 11 11) sucht Augenzeugen, welche den Täter vor der Tat oder auf der Flucht sahen.

Einer hatte keine Waffe dabei

2018 wurde der Dorfladen zwei Mal überfallen. Ende Juni 2018 erbeutete ein Maskierter an einem Samstagmorgen einige hundert Franken. Der Täter gaukelte seinem Opfer damals vor, er sei bewaffnet, indem er die rechte Hand hinter dem Rücken versteckt hielt. Das zeigte die Aufnahme der Überwachungskamera im Laden. Er trug allerdings keine Waffe auf sich.

Im Oktober 2018 bedrohte ein maskierter Mann mit Messer die Angestellten und floh mit einigen tausend Franken. Der Überfall ereignete sich damals wie im jetzigen Fall an einem Samstagabend. (az)

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1