Explosion

Lastwagen geht vor Bözbergtunnel in Flammen auf ++ stundenlang Stau auf der Autobahn A3

Kurz vor der Einfahrt in den Bözbergtunnel geriet ein Anhängerzug aus dem Kanton Zürich in Brand. Die Rauchwolke war weit herum zu sehen. Die Feuerwehr rückte rasch aus und konnte den Brand löschen. Personen wurden nicht verletzt.

Der 55-jährige Chauffeur war am Mittwoch kurz vor 11.30 Uhr mit seinem Anhängerzug auf der Autobahn A3, von Brugg Richtung Frick unterwegs als kurz vor der Einfahrt in den Bözbergtunnel die Führerkabine in Brand geriet. Der Fahrer brachte daraufhin seinen Lastwagen zum Stehen.

Nach Meldungseingang rückten Feuerwehreinsatzkräfte sowie Kantonspolizei an den Einsatzort aus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Chauffeur blieb unverletzt.

Lastwagen geht vor Bözbergtunnel in Flammen auf

Die Rauchsäule am Tunneleingang ist weit herum zu sehen.

   

Durch den Brand und die Lösch- und Rettungsmassnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen und Stau. Laut dem TCS musste der A3-Abschnitt zwischen Schinznacherfeldtunnel und Bözbergtunnel samt Bözbergtunnel gesperrt werden. 

Um zirka 12.15 Uhr konnte der Verkehr wieder ordentlich geführt werden. Auf der A3, Richtung Basel, kam es vor dem Bözbergtunnel aber noch einige Stunden lang zu Staus. Die Wartezeit betrug zwischenzeitlich bis zu 20 Minuten.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zu Klärung der Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Ein Abschleppunternehmen sowie Fachleute des Nationalstrassenunterhaltsdienstes NSNW stehen auch im Einsatz.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

  

Meistgesehen

Artboard 1