Um 00.15 Uhr der Nacht auf Montag erhielt die Kantonspolizei eine Meldung über ein auf dem Pannenstreifen abgestelltes Auto. Das Fahrzeug befand sich gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei vor dem Habsburg-Tunnel auf dem Gemeindegebiet von Schinznach-Bad, Fahrrichtung Zürich.

Der blaue Peugeot mit österreichischen Nummernschildern war verschlossen, Personen konnten keine angetroffen werden. Die eingeleiteten Abklärungen führten die Polizei nicht weiter. 

Gemäss ersten Erkenntnissen besteht in Österreich keine Ausschreibung im Fahndungsregister. Die Kantonspolizei fand im Auto ein Ausweispapier, lautend auf eine männliche Person mit kosovarischer Staatsangehörigkeit. Die genauen Umstände sowie der Personenbezug werden nun durch die Kantonspolizei abgeklärt.

Personen, die Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen, insbesondere Personen machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei in Brugg zu melden.