Rottenschwil

161 km/h ausserorts: Aargauer Polizei erwischt Töff-Raser

Der 28-jährige Raser musste seinen Führerausweis vor Ort abgeben. (Symbolbild)

Der 28-jährige Raser musste seinen Führerausweis vor Ort abgeben. (Symbolbild)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Rottenschwil ist der Kantonspolizei Aargau ein Raser ins Netz gegangen. Der Motorradfahrer war bei erlaubten 80 km/h mit 161 km/h unterwegs.

Erwischt worden sei der 28-jährige Schweizer am Montag kurz nach 15 Uhr, teilte die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mit. Gegen den Töfffahrer wurde eine Strafuntersuchung gemäss dem Raserartikel eröffnet. Sein Führerausweis wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen.

Sein «Billett» ebenfalls los ist ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der bei der gleichen Geschwindigkeitskontrolle mittels Laser mit 125 km/h gemessen wurde. Eine dritter Schnellfahrer, der mit seinem Auto mit 115 km/h erwischt wurde, wird verzeigt. Er muss mit einem späteren Ausweisentzug rechnen, wie es im Communiqué heisst.

Aktuelle Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1