Wohlen

22-Jähriger wird spitalreif verprügelt – mutmassliche Täter festgenommen, trotzdem werden Zeugen gesucht

Ein 22-Jähriger soll von zwei Tätern spitalreif geprügelt worden sein. (Symbolbild)

Ein 22-Jähriger soll von zwei Tätern spitalreif geprügelt worden sein. (Symbolbild)

Ein 22-Jähriger wurde anfangs Woche in Wohlen so heftig verprügelt, dass er ins Spital eingeliefert werden musste. Die Umstände sind unklar, weshalb Augenzeugen gesucht werden.

Aus der Spital-Notaufnahme meldete sich der 22-jährige Serbe in der Nacht auf Dienstag, 28. Januar 2020, bei der Polizei. Wie er schilderte, sei er am frühen Abend vor seinem Wohnort verprügelt worden. Polizisten suchten ihn zur Befragung im Spital auf. Dabei zeigte sich, dass seine Nase und das Jochbein gebrochen sowie die Schulter ausgerenkt waren.

In der Medienmitteilung der KAPO Aargau heisst es, dass die Polizei noch in der Nacht einen 31-jährigen Kosovaren und einen 33-jährigen Schweizer aus der Region als mutmassliche Beteiligte festnehmen konnte.

Nach vorliegenden Erkenntnissen muss sich der Vorfall am vergangenen Montag, zwischen 18 und 19 Uhr, vor einem Mehrfamilienhaus an der Villmergerstrasse in Wohlen ereignet haben. Die genauen Umstände und auch die Hintergründe des Übergriffs sind noch unklar. Die Ermittlungen der Kantonspolizei sind im Gange. Die Staatsanwaltschaft MuriBremgarten hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Aktuelle Polizeibilder

Meistgesehen

Artboard 1