Preissenkung
Dank Eurokrise: In Wohlen wird das Gas billiger

Die IB Wohlen senkt die Preise für Erdgas um 10 Prozent, rückwirkend per 1.Januar 2015. Grund dafür ist der schwache Euro, der sich positiv auf die Importpreise für Erdgas ausgewirkt hat.

Merken
Drucken
Teilen
IB Wohlen senkt die Preise für Erdgas um 10 Prozent.

IB Wohlen senkt die Preise für Erdgas um 10 Prozent.

Keystone

Frohe Kunde für die Gaskunden der IB Wohlen AG (IBW): Schon im Oktober 2014 hat das Versorgungsunternehmen den Preis um rund 2 Prozent gesenkt. Jetzt wird Erdgas noch einmal günstiger: «Aufgrund der aussergewöhnlichen Marktsituation hat die Gasverbund Mittelland AG, die Erdgaslieferantin der IBW, eine weitere Tarifreduktion beschlossen. Diese wird an die Privatkunden umgehend weitergegeben. Rückwirkend per 1. Januar 2015 bezahlen sie pro bezogene Kilowattstunde 0,9 Rappen weniger», schreibt die IBW in ihrer Mitteilung.

Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit einem Verbrauch von rund 20 000 Kilowattstunden bedeute das eine Einsparung von rund 220 Franken oder 10 Prozent, erklärt das Unternehmen weiter. Die Gaspreise der IBW gehörten somit weiterhin zu den günstigsten im Kanton Aargau.

Domenic Philipp, Geschäftsleiter der IBW Energie AG, begründet die Preissenkung mit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses. Der schwache Euro habe sich vorteilhaft auf die Importpreise für Erdgas ausgewirkt. Ausserdem seien in den vergangenen Monaten die Rohölpreise massiv eingebrochen: «Da der Erdgaspreis nach wie vor teilweise an den Ölpreis gekoppelt ist, wirkt sich dies positiv auf unsere Einkaufsbedingungen aus». Selbstverständlich würden all diese Preisvorteile umgehend an die Kunden weitergegeben.