Wohlen
«Donnschtig-Jass» bringt Pferdesportler unter Zeitdruck – sie brauchen die gleichen Festbänke

In Wohlen wird ab Donnerstag durchgefeiert. Mit der traditionellen Springkonkurrenz steigt ab Freitag gleich das nächste Dorffest.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Springkonkurrenz Wohlen

Springkonkurrenz Wohlen

Verena Schmidtke

Die traditionelle Springkonkurrenz des Kavallerievereins Bünztal in Wohlen hat 2016 ihr 50-Jahr-Jubiläum gefeiert. Der 51. Concours, der am kommenden Wochenende – von Freitag, 21., bis Sonntag, 23. Juli, – im Gebiet Trifoore stattfindet, steht im Zeichen einer Wachablösung. Ueli Brunner, während Jahren engagierter OK-Präsident, hat sich ins zweite Glied zurückgezogen.

Am Werk ist jetzt erstmals ein verjüngtes Team um die Co-Präsidenten Sandra Troxler und Christoph Keller. Troxler gehört schon länger zum Organisationskomitee und betritt mit der Veranstaltung somit kein Neuland: «Wir können zum Glück weiter auf bewährte Helferinnen und Helfer aus dem Umfeld des Kavallerievereins zählen. Der Verein selber könnte einen solchen Anlass längst nicht mehr mit eigenen Leuten stemmen», erklärt sie.

Weiterhin Dorffestcharakter

Man plane ein paar Neuerungen, wolle das bisherige Konzept aber nicht über den Haufen werfen, sagt Troxler. Schliesslich habe sich die gelebte Philosophie über Jahrzehnte bewährt: «Der Concours in Wohlen ist seit je nicht nur ein Pferdesportanlass, sondern auch ein Dorffest, an dem sich Rösseler und Nicht-Rösseler begegnen. Für uns war das schon immer eine ideale Gelegenheit, den Pferdesport in der Region bekannt zu machen.» So können sich denn die Wohlerinnen und Wohler am «Donnschtig-Jass» heute gleich für das nächste Fest aufwärmen.

"Donnschtig-Jass"-Aufbau in Wohlen Unter diesem Dach werden die Jasser von Muotathal und Morschach sitzen (abgesehen von den Telefonjassern natürlich).
15 Bilder
Mitarbeiter von SRF beim Aufbau der «Donnschtig-Jass»-Kulissen.
Der "Hau den Lukas" darf natürlich nicht fehlen.
«Huet» ist der Trumpf» lautet das Wohler Motto für die "Donnschtig-Jass"-Sendung.
Mitarbeiter von SRF beim Aufbau der «Donnschtig-Jass»-Kulissen.
Impressionen vom Aufbau. Wohlen Aufbau Donnschtig Jass 2017
Impressionen vom Aufbau.
Impressionen vom Aufbau.
Ob das "Kilchsperger-Schnurri" auch schmeckt?
Wohlen ist für seine einstige Strohhut-Produktion bekannt - Tausende TV-Zuschauer werden das spätestens nach der "Donnschtig-Jass"-Sendung zusätzlich wissen.
Bei der Wohler Kultursekretärin Claudia Nick (hier vor dem Jass-Zelt) laufen die Fäden zusammen. Bei ihrer strahlenden Laune kann nichts schiefgehen.
Impressionen vom Aufbau.

"Donnschtig-Jass"-Aufbau in Wohlen Unter diesem Dach werden die Jasser von Muotathal und Morschach sitzen (abgesehen von den Telefonjassern natürlich).

Walter Christen

Die Grossveranstaltung vom Donnerstagabend verlangt von den Pferdesportlern allerdings einen Zusatzeffort: «Weil die Festbänke der Gemeinde dort gebraucht werden, können wir sie erst am Freitagmorgen abholen. Auch das Material für die Verkehrsleitung steht uns grösstenteils erst dann zur Verfügung. Das wird eng, weil unsere Veranstaltung am Freitag bereits um 11.30 Uhr mit der ersten Prüfung losgeht. Aber wir werden es schon schaffen», ist Sandra Troxler überzeugt.

Rodeo- versus echte Reiter

Gestartet wird am ersten Tag mit den Seniorenprüfungen und dem «Bünztal-Seetal-Cup». Wie üblich ist am Freitag- und Samstagabend im Festzelt musikalische Unterhaltung angesagt. Für Stimmung sorgen die bekannten Livemusiker von WinMusic und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Am Samstag folgen die Springprüfungen über Hindernishöhen von 70 bis 115 cm und am Vorabend steigt ein Wettbewerb, der eine absolute Gaudi verspricht: am erstmalig durchgeführten «Jump & Ride» steigen jeweils ein Rodeo-Reiter auf dem elektronischen Bullen und ein Reiterpaar auf dem Parcours gemeinsam ins Rennen. Je länger es der Rodeo-Reiter auf dem Bullen aushält, umso grösser wird die Strecke, die der echte Reiter zurücklegen kann.

Am Sonntag werden die nationalen Prüfungen durchgeführt, mit Höhen von 100–105 cm, und als Abschluss startet um 15 Uhr der ZKV-Vereinscup. Für Kinder gibt es wie immer ein spezielles Programm mit Ponyreiten, Streichelzoo, einem riesigen Sandhaufen und natürlich genügend Soft Ice.