Rheinfelden

287 neue Wohnungen: Grossbauprojekte erhalten letzten Schliff

Die Rohbauarbeiten an den vier Gebäuden der zweiten Etappe des Salmenparks in Rheinfelden sind abgeschlossen.

Die Rohbauarbeiten an den vier Gebäuden der zweiten Etappe des Salmenparks in Rheinfelden sind abgeschlossen.

Knapp die Hälfte der 155 Wohnungen im Rheinfelder «Furnierwerk» sind bereits vermietet – in der «Rhyvage» steht der Innenausbau von gesamthaft 132 Wohnungen an.

Mit dem «Furnierwerk» – 155 Wohnungen – und der «Rhyvage» – 132 Wohnungen – befinden sich zwei Grossüberbauungen der Stadt Rheinfelden auf der Zielgeraden. Bei beiden Projekten ist der Rohbau fertiggestellt. Während die Swisslife AG, Bauherrin der «Rhyvage», mit einer Fertigstellung der vier Häuser und dem Erstbezug für Frühjahr 2021 rechnet, sind die ersten zehn Wohnungen des «Furnierwerks» unweit des Bahnhofs ab dem 1. August bezugsbereit.

«Die ersten Wohnungen sind bereits abgenommen, bei anderen fehlt der Innenausbau noch gänzlich», sagt Stefanie Weller vom Verwaltungsrat der FR Immobilien AG, die als Bauherrin auftritt.

Der Bezug der Mieter in die rund 50 Millionen Franken teure Überbauung soll etappenweise erfolgen. «68 Wohnungen sind schon vermietet. Wir nähern uns der 50-Prozent-Marke an und sind damit zufrieden», sagt Weller. Verhehlen will sie nicht, dass die Coronapandemie mit den wirtschaftlichen Auswirkungen sicher nicht förderlich für die Vermarktung der neuen Wohnungen ist.

So gut wie vergeben sind die 2880 Quadratmeter an Büro- und Gewerbeflächen. Neben der Gemeinschaftspraxis «Ärzte am Werk», in diesem schliessen sich ein Kinderärztezentrum, eine Frauenarztpraxis sowie Psychologen zusammen, wird sich auch das Fitnessstudio «Dynamosport» mit Physiotherapie an der Fassbindstrasse domizilieren. Weiter sollen sich eine Kinderkrippe und eine Bar im Gewerbegebäude des «Furnierwerk» ansiedeln. «Hier sind die Verträge jedoch noch nicht unterschrieben», so Weller.

Bei der Überbauung «Rhyvage» – der zweiten Etappe des Salmenparks bestehend aus insgesamt vier Häusern – steht derzeit der Innenausbau mit Küchen, Liften und Bodenbelägen auf dem Programm. Zudem laufen Gipser- und Malerarbeiten, wie Swiss-Life-Sprecherin Tatjana Stamm sagt. «Nach den Sommerferien starten die Umgebungsarbeiten.»

Zufrieden mit dem ­Vermietungsstand

Die Vermarktung der 132 Wohnungen – davon sind 40 Wohnungen altersgerecht – ist im Frühjahr angelaufen. «Wir konnten bereits einen beachtlichen Teil der Wohnungen vermieten. Wir sind mit dem aktuellen Vermietungsstand sehr zufrieden», sagt Stamm. Die Mehrheit, die sich wegen der Wohnungen meldet, bestehe aus Personen, die bereits ihren Wohnsitz in der Stadt Rheinfelden oder im Umkreis haben.

Speziell das Angebot an altersgerechten Wohnungen finde Anklang und entspreche einem grossen Bedürfnis. «Aspekte wie Barrierefreiheit, breite Korridore, entsprechende Öffnungseinrichtungen der Türen oder Schwellenfreiheit in den Badezimmern ermöglichen Menschen in der ‹Rhyvage› ein selbstbestimmendes Wohnen bis ins hohe Alter», sagt Stamm.

Vorteilhaft sei hier auch die Nähe zum «Salmenpark 1» mit seinen Geschäften und Dienstleistern, so Stamm. Hier wird es den Bewohnern künftig möglich sein, eine überdachte und barrierefreie Verbindung zwischen den beiden Überbauungen zu nutzen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1