Kaiseraugst
Damit der Steinkauz in der Region wieder heimisch wird

Der Natur- und Vogelschutzverein Kaiseraugst engagiert sich in der Lienerthalde – nun findet ein Info-Anlass statt.

Drucken
Teilen
Der Steinkauz soll in der Norwestschweiz wieder angesiedelt werden.

Der Steinkauz soll in der Norwestschweiz wieder angesiedelt werden.

Keystone

Der Steinkauz und der Wiedehopf sollen sich in der Nordwestschweiz wieder ansiedeln. Um die Chancen zu erhöhen und weitere Arten wie Gartenrotschwanz und Neuntöter zu fördern, wird der letzte Hochstammobstgarten der Gemeinde Kaiseraugst, die Lienerthalde, mit verschiedenen Massnahmen weiter aufgewertet.

Am 9. November führt der Planungsverband Fricktal Regio in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kaiseraugst, dem Natur- und Vogelschutzverein Kaiseraugst, dem Kanton und BirdLife Schweiz eine Informationsveranstaltung inklusive Pflanzaktion und Apéro in der Lienerthalde durch, wie es in einer Mitteilung heisst. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Strauchgruppen pflanzen, Asthaufen anlegen

Die Lienerthalde in Kaiseraugst ist der letzte Hochstammobstgarten der Gemeinde. Der Natur- und Vogelschutzverein Kaiseraugst, der das Land von der Ortsbürgergemeinde pachtet, setzt sich seit Jahren mit grossem Engagement für die Vögel und Kleintiere im Obstgarten ein. Um dem Gartenrotschwanz, Wendehals, Neuntöter, Wiedehopf und Steinkauz ein Zuhause anzubieten, wird der Hochstammobstgarten nun weiter aufgewertet.

Die bereits vorhandene Strukturvielfalt soll durch die Pflanzung einiger dorniger Strauchgruppen und durch das Anlegen von Stein- und Asthaufen erhöht werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Gleichzeitig möchten die Projektbeteiligten die Bevölkerung über das Projekt informieren. Deshalb findet am 9. November um 9 Uhr eine Informationsveranstaltung vor Ort statt. Anmeldungen werden unter info@nvv-kaiseraugst.ch entgegengenommen.

Jonas Leuenberger von BirdLife Schweiz wird das Projekt und die geplanten Massnahmen präsentieren und anschaulich erklären. Danach wird der Natur- und Vogelschutzverein Kaiseraugst den Verein und sein Engagement in der Gemeinde vorstellen. Anschliessend nehmen die Teilnehmer die Schaufel zur Hand und lassen den Worten Taten folgen. Alle Interessierten sind herzlich zu diesem Anlass eingeladen. (az)