Ueken

Der neue Gemeindeammann heisst Robert Schmid

Der neue Gemeindeammann von Ueken heisst Robert Schmid.

Robert Schmid

Der neue Gemeindeammann von Ueken heisst Robert Schmid.

Robert Schmid wurde mit einem Glanzresultat zum Gemeindeammann gewählt. Der zweite vakante Sitz im Gemeinderat konnte noch nicht besetzt werden.

Ueken hat einen neuen Gemeindeammann: Die Stimmberechtigten wählten gestern den 50-jährigen Robert Schmid in den Gemeinderat – und direkt zum neuen Ammann. Nötig wurde die Ersatzwahl, da Gemeindeammann Stefan Bühler nach einem Zerwürfnis im Gemeinderat im Januar vorzeitig zurückgetreten war.

Robert Schmid wurde gestern mit 213 von 222 gültigen Stimmen überaus deutlich in den Gemeinderat gewählt. Bei der Wahl zum Gemeindeammann vereinigte er 202 der 222 Stimmen auf sich. Die Stimmbeteiligung lag bei 37,6 Prozent.

Robert Schmid ist in Ueken aufgewachsen und sass in den letzten zwei Jahren in der Finanzkommission. Der Meisterlandwirt war während mehrerer Jahre auch Feuerwehrkommandant. Zu seiner Motivation, als Gemeinderat und Ammann zu kandidieren, sagte Schmid im Februar zur az: «Es ist wichtig, Ruhe und Vertrauen in die Gemeinde zu bringen, und ich glaube, dass ich dazu beitragen kann.»

Noch ein Sitz zu vergeben

Auch nach dem gestrigen Wahltag ist im Ueker Gemeinderat noch ein Sitz vakant: derjenige von Giacomo Ruggaber. Ruggaber trat vorzeitig zurück, weil er demnächst aus dem Dorf wegziehen wird. Im ersten Wahlgang gab es keinen Kandidaten für diesen zweiten Sitz. Entsprechend erhielt auch niemand mehr als 79 Stimmen (absolutes Mehr); vereinzelte Stimmen fielen auf sieben Einwohner. (twe)

Autor

Thomas Wehrli

Thomas Wehrli

Meistgesehen

Artboard 1