Die Ausstellung findet in den Kellergängen im Gebäude der ehemaligen Strumpffabrik Chiarello AG statt. Die Idee zu dieser Kunstschau kam nach dem Erfolg der «Untitled – Kunst stellt aus», die vor einem Jahr im gleichen Gebäude Werke von 17 Künstlern zeigte. In Zusammenarbeit mit Markus Raub, Vorstandsmitglied von «Burundikids Schweiz», reifte das neue Projekt bis zur fertigen Ausstellung. Nach dem Erfolg von 2018 wolle man auch diese Ausstellung wieder mit dem Spital in Afrika verbinden, so Mitorganisator Raub. «Wir freuen uns sehr über die Vielfalt der Aussteller und ihrer Werke.» Gezeigt werden im Industrieambiente Bilder verschiedener Stilrichtungen, Skulpturen und Objekte.

Gezeigt werden Werke von Elke Aurich, Bruno Bachmann, Vreni Bischofberger, Rosmarie Bovet, Kilian Castillo-Fuhrer, Wilhelm Fikisz, Barbara Frommherz, Therese Hofer, Roland Köpfer, Antonie Josefa Latscha, Markus Raub, Michael Vester, Gitta von Felten und Dominic Rüedi. Die Kollekte, eine Spendenkasse sowie zehn Prozent aus dem Verkauf der Kunstobjekte fliessen direkt in das Spital in Burundi, welches von «Burundikids Schweiz» gebaut wurde und weiter unterstützt wird. (az)

Benefiz-Ausstellung: 21. Februar, ab 18 Uhr (Vernissage); 22. Februar, 17 bis 21 Uhr; 23. Februar und 24. Februar 13 bis 18 Uhr, Theodorshofweg 22, Rheinfelden