Beim Anbau der Münchwiler Schulanlage kommen die Arbeiten gut voran, war von Architekt Walter Winter zu erfahren: «Im mittleren Geschoss des Anbaus sind bereits Wände eingebaut.»

Änderungen am Schulhausdach

«Im Gemeinderat haben wir darüber diskutiert, ob im Zuge der Bauarbeiten auf den Dächern eine Photovoltaikanlage erstellt werden soll. Da ohnehin eine Änderung am Dach des bestehenden Schulhauses vorgenommen werden muss, erachten wir auch dort die Montage einer PV-Anlage als sinnvoll.

Photovoltaikanlage auf Schulhaus in Münchwilen

Photovoltaikanlage auf Schulhaus in Münchwilen

Die Installation gestaltet sich jetzt, im Rahmen der Renovation, sowieso viel einfacher als im Nachhinein. Zudem hat eine Photovoltaikanlage im Baukredit noch Platz, wie die Berechnungen ergeben haben. Es ist eine Investition, die sich lohnt», hielt Gemeindeammann Willy Schürch auf Anfrage fest.

Wie er sagte, überzeugt er sich ab und zu selber vom Baufortschritt, den er zum heutigen Zeitpunkt als bereits sehr beachtlich bezeichnet: «Friktionen gibt es keine. Der Schulbetrieb und die Bautätigkeit funktionieren gut nebeneinander. Die Sicherheit auf dieser Baustelle ist vorbildlich – die entsprechenden Vorschriften werden eingehalten.

Die Erweiterung und Sanierung der Schulanlage Münchwilen im Betrag von 5,35 Millionen Franken wurde von der Gemeindeversammlung vor mehr als zwei Jahren bewilligt. Das Vorhaben geriet jedoch unter Beschuss, weil aus Sicht einer Gruppe Stimmberechtigter mit zu grosser Kelle angerichtet wurde. Das Referendum wurde lanciert und der Beschluss der Versammlung an der Urne im Juni 2012 mit 218 zu 129 Stimmen gekippt.

Eine abgespeckte Variante

Gemeinderat, Baukommission und Planer gingen nochmals über die Bücher und legten an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 21. März dieses Jahres eine abgespeckte Variante vor: 3 641 920 Franken wurden bewilligt.
Anfang Juli konnte mit den Arbeiten begonnen werden. Die Bauzeit dauert rund 14 Monate. Das heisst, die Schulanlage wird bei Beginn des Schuljahres 2015/2016 fertiggestellt sein.