Rheinfelden

Hotel-Projekt für 16 Millionen Franken: Baugesuch liegt auf

So soll dereinst das Hotel am Gerstenweg aussehen.

So soll dereinst das Hotel am Gerstenweg aussehen.

Das neue Hotel mit Restaurant und Brauerei soll Touristen nach Rheinfelden bringen. Geplant ist ein sechsstöckiges Gebäude mit 60 Hotelzimmern, 40 Hotel-Appartements und vier Suiten.

Mathias Finck ist Gründer und Inhaber des Reiseveranstalters «Spar mit! Reisen». Bereits im Frühling hat er angekündigt, am Gerstenweg in Rheinfelden ein Hotel mit Restaurant und Brauerei zu bauen und im Gebäude auch den neuen Firmensitz seines Unternehmens anzusiedeln. Seit Freitag liegt das Baugesuch für das 16-Millionen-Franken-Projekt auf dem Stadtbauamt auf.

Wie aus dem Baugesuch hervorgeht, sind im sechsstöckigen Gebäude 60 Hotelzimmer, 40 Hotel-Appartements und vier Suiten geplant. Im Erdgeschoss entstehen das Restaurant mit rund 150 Plätzen und einer Rheinlandschaft im Miniatur-Format sowie die Brauerei. Der erste Stock ist für die Büroräumlichkeiten vorgesehen. Unter dem Gebäude ist eine Tiefgarage mit 58 Plätzen geplant.

Bei der Präsentation der Pläne im Mai sprach Mathias Finck von einem «Impuls für den Tourismus» in Rheinfelden durch das neue Hotel. «Aus der Sicht eines Reiseveranstalters wird Rheinfelden massiv unterverkauft. Das wollen wir ändern.» Er rechnet im ersten Jahr mit rund 30'000 Übernachtungen, später soll die Zahl gar auf 50'000 steigen. (mf)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1