Lockerungen

Mit Ampelsystem und Kreisverkehr: Fricktaler Freibäder öffnen am Wochenende

Auf dem Sprung in die Saison: Das Freizeitbad Vitamare in Frick nimmt am Samstag den Betrieb auf.

Auf dem Sprung in die Saison: Das Freizeitbad Vitamare in Frick nimmt am Samstag den Betrieb auf.

Mit der dritten Lockerungswelle vom 6. Juni starten morgen Samstag drei der sieben Fricktaler Freibäder in die Saison. Öffnen werden die Bäder in Frick, Magden und Rheinfelden.

Voraussetzung für die Öffnung ist die Umsetzung eines corona-­konformen Schutzkonzepts. Kern des Konzepts ist die Flächenregelung: Pro zehn Quadratmeter darf sich eine Person auf dem Gelände und im Wasser aufhalten.

Im Strandbad in Rheinfelden etwa dürfen sich maximal 1200 Personen gleichzeitig auf dem Areal befinden – an Spitzentagen verzeichnet das Freibad über 3000 Eintritte. Für das Baden in den Becken gibt es eine Begrenzung von 147 Personen. Am Hauptzugang zum Strandbad und am Zugang zum Wasser wird die Personenzahl über elektronische Ein- und Ausgangskontrollen erfasst. «Ist die maximale Anzahl erreicht, springen die Ampeln auf rot und die Personen müssen warten», sagt Betriebsleiter Willy Vogt. «An einigen Tagen ist mit Wartezeiten zu rechnen.»

Im Freizeitbad Vitamare in Frick werden beim Einlass Jetons ausgegeben. Ist die Grenze von 1000 Personen erreicht, müssen Besucher vor dem Einlass warten, bis ein Gast das Gelände verlässt und seinen Jeton am Ausgang abgibt. «Auch der begrenzte Zugang zum Becken erfolgt über die Jeton-Abgabe», so Betriebsleiter Markus Bättig. Die Attraktionen im Erlebnisbecken wie Strömungskanal und Luftsprudel werden nicht eingeschalten. Im Schwimmbecken muss im Kreisverkehr über zwei Bahnen geschwommen werden.

In Magden kann die Personenzahl auf Grund der Grösse des Freibads – maximal 61 Personen dürfen auf dem Gelände sein – vom Kassierer gezählt werden, sagt Dieter Vossen, Gemeindeschreiber ad interim.

In Kaiseraugst und Laufenburg nehmen die Freibäder am Montag, 8.Juni, ihren Betrieb auf. In Kaiseraugst hat der Gemeinderat entschieden, dass ein Besuch des Freibads vorerst nur für Bewohner von Kaiseraugst und Augst möglich ist, die vorgängig ein Abo bezogen haben. Dies, um einen Ansturm von Badegästen zu vermeiden, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Das Schwimmbad Bachtalen in Möhlin startet am Samstag, 13. Juni, in die Saison. «Die Besucher werden gebeten, an hoch frequentierten Tagen aus Solidaritätsgründen die Verweildauer im Schwimmbad auf drei Stunden zu beschränken», schreibt der Gemeinderat. So ist denn der Zugang auf 500 Personen beschränkt.

Unklar ist bisher noch, ob das Freibad in Wölflinswil öffnen wird. «Bei uns dürften nur 20 Personen gleichzeitig ins Becken», sagt der Bad-Verantwortliche Franz Meier. Eine Entscheidung über eine allfällige Öffnung wird der Gemeinderat in der nächsten Woche treffen.

Am Samstag öffnet das Sole Uno in Rheinfelden mit seiner Bäder- und Saunalandschaft. Hier ist Eintrittszahl auf 225 Personen gleichzeitig begrenzt.

Aargauer Bäder in der Übersichtskarte. Hinweis: links oben im Menü kann zwischen Frei-, Hallen- und Strandbädern gewählt werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1