Wittnau

Strasse wird während Bauzeit gesperrt

Die Rothenfluhstrasse muss saniert werden.

Die Rothenfluhstrasse muss saniert werden.

Auf der Kantonsstrasse in Richtung Rothenfluh muss der Belag erneuert werden. Aufgrund der geringen Breite wird die Strasse während der Bauzeit gesperrt.

Der Belag auf der Kantonsstrasse (K 489) ausgangs Wittnau in Richtung Rothenfluh «hat seine Gebrauchsdauer längst erreicht und weist grössere Strukturschäden auf, wie zum Beispiel Ausmagerungen und Abplatzungen», schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Der Belag müsse deshalb ersetzt werden; eine Sanierung drängt sich auf.

Die Sanierung umfasst die Kantonsstrasse auf einer Länge von rund 850 Metern im Ausserortsbereich, sie beginnt ausgangs Wittnau und endet beim Kompostierplatz. «Die bestehende Linienführung wird im Wesentlichen beibehalten», heisst es in der Mitteilung. Die Fahrbahnbreite wird neu auf durchgehend fünf Meter festgelegt. Talseits der Kantonsstrasse wird ein Bankett von einem Meter Breite erstellt.

Die bestehenden Sicker- und Drainageleitungen werden im Bereich des Projekts angepasst (neue Deckel für die Kontrollschächte). Einlaufschächte im Strassenbereich werden entfernt und durch neue ersetzt.

«Die Kantonsstrasse ist zu schmal für Einbahnverkehr», schreibt das Baudepartement. «Sie muss deshalb während der Sanierung für den Durchgangsverkehr gesperrt werden.» Es wird mit einer Bauzeit von rund neun Monaten, bis Dezember 2019, gerechnet. (AZ)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1