Das ist ungewöhnlich: Die Kantonspolizei Aargau erhielt am Montag gleich mehrere Meldungen über Taschendiebstähle in Einkaufsgeschäften in den Fricktaler Bezirken Laufenburg und Rheinfelden. Die Opfer waren stets Seniorinnen und Senioren, wie die Polizei mitteilt.

In Stein wurde einer 87-Jährigen das Portemonnaie aus der Handtasche geklaut, als sie sich als Kundin in einem Verkaufsgeschäft an der Schaffhauserstrasse aufhielt. Der Diebstahl geschah gegen 9.20 Uhr. Das Opfer wendete sich an das Verkaufspersonal, das wiederum die Polizei alarmierte. Gemäss ersten Ermittlungen fiel eine Frau auf. Diese Verdächtige war zirka 50 Jahre alt, trug schwarzes, schulterlanges Haar, einen braunen Mantel und schwarz-grau gestreifte Leggins. 

Der Polizei wurden im weiteren Verlauf des Vormittags vier weitere Fälle aus den Bezirken Laufenburg und Rheinfelden gemeldet. Der Deliktsbetrag beträgt gemäss Kantonspolizei insgesamt mehrere hundert Franken. (pz)

Lesen Sie auch: 

Die fiesen Maschen der Trickdiebe – so überrumpeln sie ihre Opfer

Die Polizeibilder vom April: