Rheinfelden
Wechsel im Ärzteteam der Rheinfelder Reha-Klinik: Katrin Parmar löst Frédéric Schaub als Leitenden Arzt ab

Drucken
Teilen
Die Rehaklnik in Rheinfelden. (Archivbild)

Die Rehaklnik in Rheinfelden. (Archivbild)

Zur Verfügung gestellt

Ende Oktober hat Frédéric Schaub die Reha-Klinik nach drei Jahren verlassen. Er hat im Bethesda Spital Basel die Stelle als Chefarzt Rehabilitation angetreten. In einer Mitteilung gratuliert die Klinik Schaub zu dieser verantwortungsvollen Funktion.

Schaub war bereits im Zeitraum von 2004 bis 2014 an der Reha Rheinfelden als Assistenz- und dann als Spitalfacharzt tätig und hat danach die Rehabilitation im Bethesda Spital geleitet. Auf den 1. Juli 2017 war er als Leitender Arzt zur Reha Rheinfelden zurückgekehrt. Schaub habe sich für die Klinik ausserordentlich verdient gemacht, heisst es weiter.

Steigende neurologische Fallzahlen in der Klinik

Aufgrund der neurologischen Fallzahlen hat sich die Klinikleitung entschieden, die frei werdende Leitende Arztstelle fachärztlich neurologisch zu besetzen. Der Klinik ist es gelungen, Katrin Parmar, Fachärztin für Neurologie, als Leitende Ärztin zu gewinnen.

PD. Dr. med. Katrin Parmar übernimmt die Leitung der Rehaklinik.

PD. Dr. med. Katrin Parmar übernimmt die Leitung der Rehaklinik.

Zur Verfügung gestellt

Katrin Parmar hat ihre Facharztweiterbildung an der Neurologischen Universitätsklinik Basel absolviert und hat im Jahr 2013 den Fachtitel Neurologie FMH erhalten. Sie ist seit 2016 an der Medizinischen Fakultät Basel als Privatdozentin habilitiert. Parmar ist auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose wissenschaftlich und klinisch spezialisiert, heisst es weiter.

Ende September ging Michael Buslau, Leiter des Europäischen Zentrums für die Rehabilitation der Sklerodermie, in den Ruhestand. Buslau steht der Klinik als Senior Consultant weiterhin zur Verfügung, schreibt die Reha Rheinfelden in ihrer Mitteilung. «Seine Verdienste für den Aufbau des Europäischen Zentrums für die Rehabilitation der Sklerodermie an der Reha Rheinfelden und des interdisziplinären Sklerodermie-Behandlungsteams verdient höchste Anerkennung.»

Ulrich Gerth führt ­Europäisches Zentrum fort

Das Europäische Zentrum für die Rehabilitation der Skle­rodermie wird neu von Ulrich Gerth, Leitender Arzt der Reha Rheinfelden, weitergeführt. Er ist Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie und Rheuma­tologie. Er hat an der Universität Münster in Deutschland ­Chemie und Medizin studiert und in ­beiden Fachgebieten doktoriert.

Seine breite internistische Ausbildung hat er im Anschluss am Universitätsklinikum Münster absolviert und in Innerer ­Medizin die Habilitation erlangt. Zu seinem klinischen Schwerpunkt gehören die ­entzündlich-rheumatologischen Erkrankungen. Seit April 2019 ist er als Leitender Arzt an der Reha tätig. (az)