Möhlin

Werkzeug-Sparte der Rohrer AG ist gerettet – 30 Mitarbeiter dürfen ab Montag wieder zur Arbeit

In der Sparte Werkzeugbau geht die Produktion im Möhliner Bata Park weiter.

In der Sparte Werkzeugbau geht die Produktion im Möhliner Bata Park weiter.

Die vom Sachwalter der Rohrer AG angekündigte Aufspaltung der Rohrer AG wird umgesetzt. Die Sparte Werkzeugbau ist verkauft. 30 Mitarbeiter können ihre Arbeit am kommenden Montag wieder aufnehmen.

Am 12.September gewährte das Bezirksgericht Rheinfelden der Rohrer AG die provisorische Nachlassstundung. Seit dem 23. September stehen die Maschinen beim Möhliner Unternehmen, das im Werkzeug- und Maschinenbau tätig ist, still. 60 Mitarbeiter bangen seither um ihren Job. Nun gibt es erste gute Neuigkeiten, wie der eingesetzte Sachwalter, der Zürcher Anwalt Georg Wohl, gegenüber dem Regionaljournal von Radio SRF sagte.

Der Bereich Werkzeugbau konnte an eine Firma aus der Region verkauft werden. Den Namen wollte Wohl noch nicht nennen.  Rund 30 Mitarbeiter aus diesem Bereich werden von der neuen Eigentümerin übernommen. Bereits am kommenden Montag wird der Betrieb im Bata-Park wieder aufgenommen. Laut Wohl gibt es zudem auch Interessenten für die Sparte Maschinenbau. Möglicherweise könne man hier in den nächsten Tagen auch noch eine Lösung finden und so rund 10 weitere Arbeitsplätze sichern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1