Tiernamen

Im Aargau bellen und miauen 628 Lunas

Treffen sich zwei Lunas, handelt es sich meist um Hunde – oder Katzen.

Treffen sich zwei Lunas, handelt es sich meist um Hunde – oder Katzen.

Die Zeiten von Schnurrli und Bello sind vorbei. Im Kanton Aargau heissen 433 Hunde Luna. Auch bei den Katzen steht der lateinische Name für Mond auf dem Spitzenplatz.

Elvis und Lady Gagga (mit zwei G!) sind im Aargau keine Musiker, sondern zwei Hunde, deren Besitzer sich nicht mit einem einfachen Namen wie Blacky oder Bärri begnügten. Frölein Da Capo und
Miro-Coons-Shakira fressen und schnurren lieber, statt zu singen. Bei den beiden handelt es sich um zwei Aargauer Katzen, deren Besitzer sie dieses Jahr bei der nationalen Heimtierdatenbank Animal Identity Service (Anis) registriert haben.

Chiquita, Zunami und Pinocchio heissen Katzen im Aargau und Flöckli, Häxli und Muus: Geht es um die Namen von Hunden und Katzen, sind der Fantasie nur wenig Grenzen gesetzt.

Kreative Tierbesitzer

Von der Kreativität der Besitzer zeugen Hundenamen wie Whiskey, Dressed in Armani und Capuchino von der Aareblumen. Über 41000 Hunde sind im Kanton Aargau obligatorisch registriert. Das Registrieren von Katzen hingegen ist freiwillig. Der beliebteste Name lautet sowohl bei Hunden wie bei Katzen gleich: Luna. 433 Hunde im Kanton heissen so, Namensvettern sind 195 Katzen, die ebenfalls den lateinischen Namen für Mond tragen.

277 Hunde im Aargau heissen Kira, der Name landet damit auf Platz zwei der Namenshitparade. Gefolgt von Gina. Auch Simba, Charly und Senta heissen die Lieblinge der Aargauer. Immerhin noch auf Platz 25 hat es Snoopy geschafft: 116 Hunde heissen im Aargau gleich wie die Comicfigur.

Bei Katzenhaltern äusserst beliebt sind neben Luna (195) auf Platz eins Simba und Tigi auf Rang zwei und drei. Immerhin: 72 Katzen im Aargau heissen noch Schnurrli.
Ein Blick in die Gesamtschweiz zeigt ein ähnliches Bild: Auch schweizweit steht Luna sowohl bei Hunden wie bei Katzen auf Platz eins. Bei Hunden wird der Name gefolgt von Rocky und Lucky. Bei den Katzen schafften es Simba und Chaton auf Platz zwei und drei.

Der Labrador ist beliebt

Als Dauerbrenner bei den Rassen hält sich der Labrador, der sowohl schweizweit wie im Kanton Aargau am häufigsten vorkommt. Über 3000 Labradore leben im Aargau. Gefolgt von Mischlingen auf Platz zwei und Golden Retrievern auf Platz drei. Schweizweit steht hingegen an dritter Stelle der Yorkshire Terrier.

Eine Trendänderung gibt es im laufenden Jahr im Aargau zu verzeichnen: Am häufigsten angeschafft wurden nicht Labradore, sondern der kleine Chihuahua. Zu den beliebtesten Hunderassen zählen zudem nach wie vor der Berner Sennenhund, der Deutsche Schäferhund und der Pudel, wie die aktuelle Statistik zeigt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1