SVP-Austritt

Bei Schawinski: «Der neue Mörgeli» verteidigt Franziska Roth – und stichelt gegen Aargauer SVP-Präsident

Christoph Mörgeli bei Roger Schawinski

Christoph Mörgeli bei Roger Schawinski

Überraschende Unterstützung für Franziska Roth: In der Sendung «Schawinski» wurde Christoph Mörgeli auf den Parteiaustritt der Regierungsrätin angesprochen. Die Antwort dürfte die Aargauer SVP-Chefs wenig freuen.

Während Franziska Roth der SVP den Rücken gekehrt hat, ist der vor vier Jahren abgewählte Ex-Nationalrat Christoph Mörgeli zurück mitten in der Partei. Er kandidiert wieder für ein Amt in Bundesbern und soll die Zürcher SVP nach deren herben Niederlage bei den Kantonsratswahlen wieder auf Erfolgskurs bringen.

Bei Roger Schawinski im SRF-Talk sprach Mörgeli am Montagabend über seine neuen Ziele und den "neuen Mörgeli", wie Schawinski seinen Gast immer wieder nannte. Gegen Ende der Sendung konfrontierte der Moderator den Zürcher SVP-Politiker mit dem Austritt von Franziska Roth aus der SVP Aargau, welche sie "unter Absingen wüster Lieder" vollzogen habe.

Dabei blendete Schawinski die Medienmitteilung der SVP Aargau ein, in der sich diese bei den Wählern entschuldigte, Roth überhaupt als Kandidatin für den Regierungsrat aufgestellt zu haben. Schawinski nannte das "einen Tritt in den Hintern" von Franziska Roth und fragte Mörgeli, ob die Reaktion seiner Parteikollegen im Aargau "stilvoll" sei.  

Bei Schawinski: «Der neue Mörgeli» verteidigt Franziska Roth

Der kurze Moment, in dem Schawinski und Mörgeli auf Franzika Roth zu sprechen kamen.

Mörgeli antwortete ohne Zögern: "Stilvoll wäre es gewesen, wenn die Verantwortlichen auch die Konsequenzen gezogen hätten." Im Klartext kann das nur heissen: Allen voran auch Parteipräsident Thomas Burgherr hätte nach Ansicht von Mörgeli gehen sollen.  

Mörgeli verteidigte in der TV-Sendung dafür Franziska Roth: "Ich kenne sie ein bisschen und schätze sie auch. Man kann nicht sagen, sie sei unfähig gewesen", so Mörgeli.

Bereits SVP-Übervater Christoph Blocher kritisierte die Aargauer Parteispitze im Fall Roth. Auf Tele Blocher sagte er, das Verhalten der SVP Aargau sei "etwas billig" gewesen. (roc)

Die Sendung «Schawinski» mit Christoph Mörgeli in voller Länge – die Aussagen zu Franziska Roth ab 23:20:

Meistgesehen

Artboard 1