FHNW
Im Amt bestätigt: Ursula Renold bleibt für vier weitere Jahre Präsidentin der Fachhochschule Nordwestschweiz

Die Regierungen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn haben den Fachhochschulrat der FHNW wiedergewählt. Das Präsidium verbleibt bei Ursula Renold.

Merken
Drucken
Teilen
Ursula Renold bleibt Präsidentin des Fachhochschulrats der FHNW.

Ursula Renold bleibt Präsidentin des Fachhochschulrats der FHNW.

Colin Frei

Gemäss Staatsvertrag zwischen den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn über die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW obliegt dem Fachhochschulrat die strategische Führung der Fachhochschule. Dieser besteht aus 9 bis 13 Persönlichkeiten aus den Bereichen Gesellschaft, Bildung und Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur.

Die Regierungen der vier Nordwestschweizer Kantone wählen den Fachhochschulrat jeweils für eine Amtsperiode, die der Dauer der Leistungsauftragsperiode entspricht. Die Amtszeit des aktuellen Fachhochschulrats endet per 31. Dezember 2020. Für die kommende Leistungsauftragsperiode 2021–2024 wurden die folgenden Personen als Mitglieder des Fachhochschulrats und Ursula Renold als Präsidentin wiedergewählt:

  • Ursula Renold, Brugg
  • Christine Davatz, Messen
  • Stefan Denzler, Aarau
  • Ralf Dümpelmann, Sisseln
  • Christoph Haering, Bottmingen
  • Remo Lütolf, Meggen
  • Paola Maranta, Riehen
  • Alex Naef, Bellach
  • Antonietta Pedrazetti, Münchenstein
  • Lukas Rosenthaler, Allschwil