Am Donnerstag und Freitag, jeweils zwischen 14 Uhr und 2 Uhr, führte die Kantonspolizei Aargau eine koordinierte Fahndungsaktion durch.

Gestützt auf die aktuelle Kriminalitätslage standen mehrere Kontrollteams in allen Regionen im Einsatz. Während der konzentrierten Schwerpunktaktion wurden zahlreiche Personen und Fahrzeuge durch die Kantonspolizei oder die eingesetzten Partnerorganisationen einer
eingehenden Kontrolle unterzogen. 

Wühlmauskontrolle auf Autobahn

In der Nacht auf Freitag beteiligten sich mehr als 50 Einsatzkräfte an einer Fahndungs- und
Verkehrskontrolle auf der Autobahn A1, Höhe Schafisheim.

Unterstützt wurde die Kantonspolizei dabei von der Schweizer Grenzwache sowie von zwei Fachspezialisten des Bundesamtes für Polizei (Sirene Schweiz). Während der Aktion unterstützte ein militärischen Drohneneinsatz aus der Luft den Polizeieinsatz. 

Vier Männer, ein 30-jähriger Serbe sowie drei Kosovaren Im Alter von 28 bis 44 Jahren wurden

wegen widerrechtlicher Einreise festgenommen. Der Serbe war im Fahndungsystem mehrfach zur Verhaftung ausgeschrieben. 

Zwei Autofahrer wurden wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand gestoppt und mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. 

Weitere Festnahmen 

In der Nacht auf Samstag stoppte die Kantonspolizei bei Birrhard/Autobahn A1 um 03.45 Uhr einen verdächtigen VW Passat mit niederländischen Kontrollschildern. Die zwei Insassen, ein 40-jähriger Slowake und ein 36-jähriger Tscheche wurden einer eingehenden Personenkontrolle unterzogen. 

Aufgrund der mitgeführten Bargeldmenge sowie den einschlägigen polizeilichen Vorakten wurden sie für die Einleitung weiterer Ermittlungen festgenommen.

In Aarau verhaftete die Polizei am Freitagabend einen 24-jährigen Nigerianer aus Italien, der
mehrfach zur Verhaftung ausgeschrieben war.

Es besteht der dringende Tatverdacht, dass der Festgenommene Betäubungsmitteldelikte beging. Er war zudem mit einer gültigen Einreisesperre belegt.

Fahndungskontrollen auch in zivil

Zur Bekämpfung der Kriminalität, insbesondere auch des Einbruchdiebstahls, standen an beiden Tagen auch Patrouillen in zivil im Einsatz, die Fahndungskontrollen an Hot-Spots und auch in Quartieren durchführten.

Zudem wurden in zwei Bezirken auch Kontrollen von Rotlicht-Etablissements durchgeführt. Es resultierten dabei zwei Verzeigungen.