«Die Strassen konnten relativ rasch wieder geräumt werden. Es gab keine grösseren Verkehrsbehinderungen», erklärt Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei. Meist waren nur kleinere Strassen betroffen, nur in Hendschiken, in der Nähe des Restaurants Horner, war eine grössere Verkehrsachse beeinträchtigt: Eine Tanne hielt dem Sturm nicht stand. Der Verkehr wurde zeitweise einspurig geführt, der Baum wurde schliesslich von der Feuerwehr zersägt. Insgesamt gingen rund 20 Meldungen aus dem ganzen Kanton bei der Polizei ein.

In Glashütten/Murgenthal stürzte ein Baum auf ein parkiertes Auto. «Ansonsten sind uns keine grösseren Schadensmeldungen bekannt», so Graser. Die ersten Meldungen gingen am Mittwoch gegen 23 Uhr ein, die letzte am Donnerstag um 8.15 Uhr.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Die Wetterprognosen fürs Mittelland vom Mittwochabend, 13.11.

  

Die Feuerwehr in Leuggern war gleich zweimal gefordert: Um 5.40 Uhr ging die Meldung ein, dass im ausgangs des Weilers Etzwil, Richtung Mandach, eine Tanne quer über der Strasse lag. Und um 6.36 Uhr ging eine weitere Meldung zu einer Tanne auf der Bruggerstrasse (Richtung Böttstein) ein. Die Feuerwehr sicherte die Strassen und räumte sie. In Etzwil half ein Postauto-Chauffeur, für dessen Einsatz sich die Feuerwehr auf ihrer Webseite bedankt. (kob/pz)