Zahlungsunfähig
Vater von Fussballstar Ivan Rakitic ist offenbar pleite

Der Vater von Ivan Rakitic betreibt seit mehreren Jahren ein Gipsergeschäft in Möhlin mit mehreren Angestellten. Nun ist die Firma der Fussballerfamilie offenbar zahlungsunfähig. Der Konkurs wurde eröffnet.

Merken
Drucken
Teilen
Das Gipsergeschäft von Ivan Rakitic Vater ist offenbar pleite.

Das Gipsergeschäft von Ivan Rakitic Vater ist offenbar pleite.

KEYSTONE/AP/DARKO BANDIC

RIDL GmbH heisst das Gipsergeschäft, das die Familie Rakitic in Möhlin führt. Das I im Firmennamen steht dabei für den weltberühmten Spross der Familie: Ivan Rakitic, derzeit Fussballprofi beim grossen FC Barcelona.

Doch die Firma ist offenbar pleite. Dies berichtet der Regionalsender Tele M1 in seiner Sendung "Aktuell". Per 4. August 2016 wurde über das Gipsergeschäft der Konkurs eröffnet. Zudem vermeldet Tele M1 weiter, dass gegen den Vater des Fussballprofis auch eine Strafanzeige wegen Betrug, Misswirtschaft und Urkundenfälschung läuft. Dies belegen Dokumente, die dem Regionalsender exklusiv vorliegen.

Der 28-jährige Fussballer Ivan Rakitic ist in Rheinfelden geboren und in Möhlin aufgewachsen. So spielte er bis 1995 bei den Junioren beim FC Möhlin-Riburg, bevor er zu den Junioren des FC Basel wechselte. 2005 unterschrieb Rakitic seinen ersten Profivertrag beim FC Basel, 2007 folgte der Wechsel nach Schalke, 2011 ging es nach Spanien zum FC Sevilla. Seit 2014 spielt Ivan Rakitic für den FC Barcelona. (fvo)