Lenzburg/A1

Am Steuer eingenickt und Kollision verursacht – Polizei nimmt Neulenker Führerausweis ab

Eingenickt: Der Autofahrer sei kurz eingenickt, worauf er von der Fahrbahn abkam.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen dürfte der junge Schweizer am Steuer seines Fahrzeugs eingenickt sein. (Symbolbild)

Eingenickt: Der Autofahrer sei kurz eingenickt, worauf er von der Fahrbahn abkam.

Ein Neulenker aus dem Kanton Zürich verursachte am Mittwochnachmittag eine Kollision, nachdem er am Steuer seines Autos eingenickt sein dürfte. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe ab.

Am Mittwochnachmittag fuhr ein 20-jähriger Neulenker aus dem Kanton Zürich auf der Autobahn
A1, von Aarau Richtung Mägenwil. Auf Höhe Gemeindegebeit Lenzburg geriet er vom Überholstreifen nach rechts und kollidierte mit einem auf dem Normalstreifen fahrenden Lieferwagen. Der Sachschaden wird auf zirka 6'000 Franken geschätzt. Personen wurden keine verletzt.

Lenker dürfte eingenickt sein

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen dürfte der junge Schweizer am Steuer seines Ford eingenickt sein. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe vorläufig zu Handen der Administrativbehörde ab. Zudem wird er an die Staatsanwaltschaft verzeigt.

Aktuelle Polizeibilder vom Juni 2019:

Meistgesehen

Artboard 1