Lenzburger Modelabel
Grosse Ehre für Nikin: «Forbes» zählt sie zu den 30 wichtigsten Jungunternehmern Europas

Das Modelabel Nikin gehört zu den erfolgreichsten Jungunternehmen Europas. Das attestiert nun auch das renommierte Wirtschaftsmagazin «Forbes».

Merken
Drucken
Teilen
Robin Gnehm, Carla Hänny und Ehemann Nicholas Hänny in Interlaken am Swiss Economic Forum 2019.

Robin Gnehm, Carla Hänny und Ehemann Nicholas Hänny in Interlaken am Swiss Economic Forum 2019.

Janine Gloor

(has/mwa) «Forbes» listet die beiden Gründer Robin Gnehm (28) und Nicholas Hänny (29) sowie Miteigentümerin und Finanzchefin Carla Hänny (28) auf der Liste «30 unter 30 Europa» in der Kategorie «Social Impact» (etwa: gesellschaftliche Wirkung). «Dies macht mich extrem stolz», schreibt Nicholas Hänny auf dem sozialen Netzwerk LinkedIn.

Screenshot Forbes

Die Idee des Start-ups aus Lenzburg: Für jedes verkaufte Kleidungsstück geht ein Franken weg. Mit dem Geld werden Bäume gepflanzt. Inzwischen sind es über eine Million.

Auch die Kleider selbst sind nachhaltig produziert und — das war den Gründern wichtig — «erschwinglich auch für Studenten». 95 Prozent der Produkte werden direkt an den Endkunden verkauft. Inzwischen umfasst das Team von Nikin 40 Mitarbeiter.