Rupperswil

Mit 144 statt 80 km/h unterwegs: Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Temposünder im Visier: Mit einem mobilen Lasermessgerät bremst die Aargauer Kantonspolizei die Raser aus.

Temposünder im Visier: Mit einem mobilen Lasermessgerät bremst die Aargauer Kantonspolizei die Raser aus.

Die Polizei hat bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Rupperswil am Montag einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war mit 144 km/h statt der erlaubten 80 unterwegs.

Der Mann, ein 36-jähriger Rumäne, war kurz vor 12.45 Uhr mit einem Mietauto von Rupperswil in Richtung Wildegg unterwegs. Dabei ging er der Polizei ins Netz, die auf dieser Strecke eine Geschwindigkeitskontrolle durchführte. Das Lasermessgerät zeigte eine Geschwindigkeit von 144 km/h an – erlaubt ist auf der Strecke 80 km/h.

«Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 60 km/h», schreibt die Aargauer Kantonspolizei in der Mitteilung.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Dem Fahrer wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Aktuelle Polizeibilder vom November:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1